DTP-Software Scribus 1.1.7 mit neuen Funktionen

Umstieg auf aktuelle Entwicklerversion empfohlen

Die freie Linux-DTP-Software Scribus ist jetzt in der Version 1.1.7 alias "Alyssa" erschienen. Zwar handelt es sich dabei um eine Entwicklerversion, doch wird von den Entwicklern empfohlen, auf die neue Version umzusteigen, enthält diese doch in erster Linie Bugfixes für die zahlreichen neuen Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 1.1.7 sei die derzeit stabilste und mit den meisten Funktionen ausgestattete Version von Scribus, so die Entwickler. Sie enthält bereits viele Funktionen, die für die kommende stabile Version 1.2 vorgesehen sind.

Stellenmarkt
  1. Enterprise Data Architect (m/w/d)
    DEVK Versicherungen, Köln
  2. Embedded Hardware Engineer (m/w/d)
    Demag Cranes & Components GmbH, Wetter (Ruhr)
Detailsuche

Zu den wichtigsten Neuerungen zählt ein verbesserter Import von EPS- (Encapsulated-PostScript-) und PS-Dateien (PostScript) via Ghostscript. Diese liest Scribus nun als Vektoren oder Postscript-Umrandungen, die dann in Scribus wieder verändert werden können. Zudem kann Scribus nun auch verschiedenfarbige Verläufe in verschiedenen Formen einlesen. Insbesondere wurde aber der Import von SVG-Dateien aus Inkscape SVG deutlich verbessert.

Scribus 1.1.7 steht im Quelltext zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Linux 07. Jun 2004

Kann es sein dass du bevorzugt Microsoft nutzt? Hast du jemals in einem IRC MIT den...

MaX 07. Jun 2004

Weil du Software nach ihrem Entwicklungsmodell bewertest? Oder weil auf den Seiten Gro...

Suomynona 07. Jun 2004

Wieso bist du so arrogant zu einem freien Programm auch noch Recht/Anspruch auf eine...

nasenhase 07. Jun 2004

wieos habe ich nachdem ich die webseiten vieler OSS software besucht habe, keine lust...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
FTTH
Wer zu Hause um 10 GBit/s symmetrisch braucht

In den USA sind sehr hohe symmetrische Gigabit-Datenraten für Privathaushalte in Vorbereitung. Wir haben bei deutschen Firmen nachgefragt, wie es hier damit aussieht - und sind in der Schweiz gelandet.
Eine Recherche von Achim Sawall

FTTH: Wer zu Hause um 10 GBit/s symmetrisch braucht
Artikel
  1. Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
    Bundesweiter Warntag
    "Es wird richtig, richtig laut!"

    Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

  2. Grafikkarten: Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam
    Grafikkarten
    Die Geforce GTX 1060 belegt nicht mehr Platz 1 auf Steam

    Nvidia hat seit langem keine wirklich günstigen Grafikkarten mit neuem Chipdesign herausgebracht. Deshalb ist der neue Platz 1 auch älter.

  3. Klimaschutz: KIT-Anlage macht die Luft sauber und erzeugt Kohlenstoff
    Klimaschutz
    KIT-Anlage macht die Luft sauber und erzeugt Kohlenstoff

    Einen doppelten Nutzen hat eine Pilotanlage am KIT: Sie entfernt Kohlendioxid aus der Luft und macht daraus unter anderem Baumaterial für Akkus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /