Abo
  • Services:

Quake 4: Noch keine Infos auf der QuakeCon

id Software hält sich weiter bedeckt

Schlechte Nachrichten für Anhänger der Spiele-Schmiede id und der bekannten Quake-Reihe: Wie CNN Money berichtet, wird es auf der diesjährigen, von id Software veranstalteten jährlichen Fanmesse Quakecon 2004 wieder keine Bilder von Quake 4 zu sehen geben. Eigentlich war man davon ausgegangen, dass der mit Spannung erwartete neue Teil der legendären Shooter-Reihe hier erstmals präsentiert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

In den letzten Jahren waren Videos und Demos von Doom 3 das Highlight der QuakeCon, mittlerweile ist Doom 3 allerdings so gut wie fertig gestellt - unter anderem auch deswegen ging man davon aus, dass id dieses Jahr nun mit Quake 4 auftrumpfen würde. CNN Money zitiert id-CEO Todd Hollenshead nun allerdings mit den Worten, dass es keine Pläne gebe, Quake IV auf der diesjährigen Show zu zeigen. Lead-Designer Tim Willits fügt hinzu: "Wir sind sehr zufrieden mit dem, was bisher geschafft wurde; aber es ist noch zu früh, das zu zeigen."

Id Software hatte bereits im August 2001 bekannt gegeben, dass an Quake 4 gearbeitet wird, offizielles Bildmaterial existiert allerdings bis heute nicht. Entwickelt wird der neue Teil der Reihe allerdings auch nicht von id direkt, sondern von Raven Software - id übernimmt nur die Produktion und überwacht das Projekt. Quake 4 soll auf der neu entwickelten Doom-Engine basieren und im Gegensatz zu Quake 3 einen Schwerpunkt auf den Single-Player-Modus legen; einen geplanten Veröffentlichungstermin gibt es - wie bei id in diesem frühen Entwicklungsstadium typisch - natürlich noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

SteveOwen 23. Feb 2005

.................................................. Hallo, Falls du net weisst wie du ihn...

Micha 11. Jun 2004

Genau! Außerdem bleibt mir dadurch mehr Zeit, um Geld für einen neuen PC zu sparen (hab...

Frost 07. Jun 2004

Besser keine Infos, als dann nachher zugesagte Termine immer wieder verschieben (Valve...

.. 07. Jun 2004

Die Bilder sind aber ziemlich uninteressant, da es sich hierbei nur um die 3D-Modelle aus...

Wuzzn 07. Jun 2004

Ähem, es gibs illegale veröffentlichte Bilder von Quake 4 aber nur die Maya Models...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /