Abo
  • Services:

Bericht: Web.de investiert Millionen in Internet-Telefonie

Massives Investment in technischen Ausbau geplant

Die Web.de AG investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in Euro in eine neue Software zur Web-Telefonie, berichtet das Branchenblatt "Der Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe. Damit würde das Unternehmen mehr als den gesamten Umsatz des ersten Jahresquartals 2004 (9,5 Millionen Euro) in den Ausbau der eigenen Kommunikationstechnologie Com.Win stecken.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Web.de-Applikation Com.Win bietet die Möglichkeit, per Internet-Verbindung zu telefonieren, zu faxen und Instant-Messaging-Dienste zu nutzen. Noch im Jahr 2004 will Web.de die Software an externe Internet-Firmen vermarkten und Com.Win auch der Mobilfunkindustrie zugänglich machen.

Die Internet-Kommunikations-Software Com.Win soll dem Bericht nach dieses Jahr einen eigenen E-Mail-Dienst erhalten, der jedoch im Gegensatz zu den Konkurrenten Google, Yahoo oder Lycos Europe nicht mit erweitertem Speicherplatz den Wettbewerb aufnimmt. "Ein Speicher von einem Gigabyte macht für den Nutzer nur Sinn, wenn große Video- oder Audio-Dateien archiviert werden, was in vielerlei Hinsicht Missbrauchspotenzial birgt", sagte Web.de-Vorstand Matthias Hornberger im Gespräch mit dem Kontakter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  2. für 2€ (nur für Neukunden)
  3. 5,99€
  4. 4,99€

burger... 01. Jul 2004

es gibt auch bei web.de reichlich spam, es kommt aber auf die eigenen kontakte an. und...

Klaus 29. Jun 2004

Ich denke, es ist zu differenzieren, um welche Art von SPAM hier geredet wird. Wenn...

guert 08. Jun 2004

Fast Null SPAM seit 5 Jahren bei web.de habe ich erlebt. Das Spamfilter, das seit einiger...

Nighttrain 07. Jun 2004

Wenn ich Web.de höre denke ich ebenfalls sofort an Werbeemails, Newsletter ... Ich hatte...

yovoblanc 07. Jun 2004

Was soll das eigentlich heißen- den Ball flach halten? Ab wann willst du ein alter Hase...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /