Abo
  • Services:

Alias SketchBook Pro jetzt auch für MacOS X verfügbar

Zeichen-Tool für Grafikprofis portiert

Ab sofort steht Alias SketchBook Pro, die stiftgestützte Zeichen-Software von Alias, auch für MacOS X zur Verfügung. Damit erweitert sich der Anwenderkreis des drucksensitiven Gestaltungs-Tools. In Verbindung mit einem Wacom-Tablett können die verschiedenen Stiftwerkzeuge, Marker, Pinsel und Airbrushes von Alias SketchBook Pro von der Konzeptskizze bis hin zur endgültigen Zeichnung eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Seit der Einführung von Alias SketchBook Pro Ende 2002 haben wir unzählige Anfragen von Mac-Benutzern nach einer Version für die Mac-Plattform erhalten", erklärt Colin Smith, Produkt-Manager bei Alias. "Mit der leistungsstarken Kombination von Alias SketchBook Pro, MacOS X und einem Wacom-Tablett können Grafiker, Illustratoren, Designer und andere Kreativprofis schnell und einfach digital zeichnen, skizzieren, malen und ihre Konzeptentwürfe visualisieren."

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach

Sketchbook Pro für MacOS X
Sketchbook Pro für MacOS X
Neben der Kompatibilität mit der Mac-Plattform bietet Alias SketchBook Pro in der Version 1.1 auch 26 Tastaturkürzel, ein neues Single-Layer-Kopier-Tool, einen neu überarbeiteten Pinsel-Editor zur Gestaltung anwenderspezifischer Malwerkzeuge und eine verbesserte Benutzeroberfläche. Diese Funktionen stehen sowohl für Mac als auch für Windows zur Verfügung.

Alias SketchBook Pro 1.1 für MacOS X ist zum Download unter www.alias.com/sketchbookpro zum Preis von knapp 210,- Euro verfügbar. Eine Version der Software auf CD-ROM soll für ungefähr 230,- Euro ab Juli 2004 lieferbar sein. Kunden, die bereits die Windows-Version 1.0 einsetzen, erhalten Alias SketchBook Pro 1.1 als kostenloses Upgrade.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /