Trailer zum neuen Film von Michael Moore im Netz

...und auf Grund des großen Ansturms derzeit nicht erreichbar

Auf seiner Website hat Michael Moore einen Trailer zu seinem neuen Film Fahrenheit 9/11 veröffentlicht. Der Film konnte schon vor seinem Start in den USA viel Aufsehen erzeugen, da sich der für den Verleih zuständige Disney-Konzern weigerte, den Streifen ins Kino zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

In Europa empfing man Moore, der hier zu Lande vor allem durch seinen Film "Bowling for Columbine" und sein Buch "Stupid White Men" die Massen begeisterte, hingegen mit offenen Armen: Sein kritischer Dokumentationsbeitrag Fahrenheit 9/11 wurde beim renommierten Film-Festival in Cannes mit der goldenen Palme ausgezeichnet.

Mit der Vorfreude auf die ersten Bilder aus dem Film sollte man sich allerdings noch etwas zurückhalten - derzeit ist der Ansturm angeblich so groß, dass der Trailer zunächst wieder offline genommen wurde und erst zu einem späteren Zeitpunkt wieder unter www.michaelmoore.com/ zur Verfügung stehen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Enuu
Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
Artikel
  1. Smartphones und Tablets: Google limitiert Funktion alter Android-Geräte
    Smartphones und Tablets
    Google limitiert Funktion alter Android-Geräte

    Wer heute immer noch ein Android-Gerät mit der Version 2.3.7 oder sogar darunter verwendet, wird bald Probleme mit den Google-Apps bekommen.

  2. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

  3. Ransomware: Sicherheitsforscher erwartet Ransomware-Wettrüsten mit KI
    Ransomware
    Sicherheitsforscher erwartet Ransomware-Wettrüsten mit KI

    Der Forschungsschef von F-Secure geht davon aus, dass sich Ransomware künftig auch mit Hilfe von KI immer besser verstecken kann.

Berti Bastitus 17. Apr 2005

Interesantes Thema Warum soll ich nicht gegen das System sein, und trotzdem in Ihm meinen...

Alex 21. Aug 2004

Genau, alles Quatsch. Also: 1. Urheberrechte sind drauf (sind immer, wenn man Musik oder...

nemesyz 17. Jun 2004

Fass mal den groben inhalt zusammen ... wär glaube interressant zu erfahren ... danke

DCoder 17. Jun 2004

Naja, dann hör die mal den Beitrag Micheal Moore über Filesharing an ;) -> ganz...

SoletiX 07. Jun 2004

hmmm genau das fällt mir auch dazu ein, aber zum Beitrag von "Piggy" und nicht zu dem...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /