Abo
  • Services:
Anzeige

Shuttle: Mini-PC mit PCI Express und RAID

Neues Design mit drei Laufwerksschächten und verbesserter Kühlung

Shuttle kündigte jetzt mit dem XPC SB81P einen ersten Mini-PC mit Unterstützung für 16x PCI Express und einem integrierten RAID-System an. Der neue Mini-PC basiert auf dem neuen Mainboard FB81 (Sockel 775) mit Intels Grantsdale-Chipsatz (915G) und verfügt über eine neue Heatpipe-Kühlung sowie ein 350-Watt-SilentX-Netzteil.

Der XPC SB81P ist das erste Modell aus Shuttles neuer "P"-Serie. Er bietet vier Serial-ATA-Ports und integrierte RAID-Funktionalität (Level 0 und 1) und hat drei Schächte für 3,5-Zoll-Laufwerke, die ohne Werkzeug eingebaut werden können. Die Grafikausgabe übernimmt Intels integrierter Media Graphics Accelerator 900, der auch DirectX 9.0 unterstützt.

Anzeige

Das neue Mainboard kann zusätzlich eine PCI-Express-Grafikkarte (16X) und eine PCI-Karte (32 Bit, 33 MHz) aufnehmen. Neben zwei USB-2.0-Ports verfügt der Mini-PC auch über eine FireWire-400-Schnittstelle, einen 6-in-1-Card-Reader sowie einen Gigabit-Ethernet-Port. Zudem unterstützt das System 8-Kanal-Sound, verfügt über SPDIF-Ein- und Ausgänge und ist auch mit einem Koaxial-Ausgang ausgestattet.

Shuttle XPC SB81P
Shuttle XPC SB81P

Der XPC SB81P verfügt über ein komplett neu gestaltetes Kühlsystem, dessen ICE-Heatpipe-Kühlung eine bessere Luftzirkulation verspricht. Auch der Kühler wurde neu gestaltet und nun durch zwei gegenläufige Lüfter (70 mm und 80 mm) be- bzw. entlüftet. Für die Entlüftung des 32 x 22 x 21 cm großen Gehäuses sorgen fünf Lüfter mit geringer Drehzahl. Neu ist auch, dass ein Schalter zum CMOS-Zurückzusetzen an der Gehäuserückseite zu finden ist.

Der XPC SB81P wird voraussichtlich ab Anfang Juli 2004 verfügbar sein, einen Preis nannte Shuttle noch nicht. Intel will seine neuen Chipsätze Mitte/Ende Juni 2004 offiziell vorstellen.


eye home zur Startseite
Sam 05. Jun 2004

Such' gleich noch ein wenig mehr Asche zusammen: ein mal hat Dir wohl nicht...

das_Schnittchen 05. Jun 2004

das imho könnte ich ja noch abstreiten, aber dass dem das ein s fehlt ist halt so...Asche...

Sprocki 05. Jun 2004

oder hat seit 2 Jahren einen solchen Amiga, nur ein etwas älteres Modell :-)

Angel 04. Jun 2004

Einerseits sagst du, die deutsche Rechtschreibung sei gar nicht so schwer, andererseits...

das_Schnittchen 04. Jun 2004

tja ja manchmal schafft man es auch inhaltlich zu verwirren *lol*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haldex Brake Products GmbH, Heidelberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. BSH Hausgeräte GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  2. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  3. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  4. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  5. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  6. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  7. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  8. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  9. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  10. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Netzclub

    RedRose | 19:55

  2. Überschrift irreführend?

    Teebecher | 19:55

  3. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 19:53

  4. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    Mr Miyagi | 19:53

  5. Re: Die Zukunft kann hell strahlen ... oder...

    jayjay | 19:51


  1. 19:00

  2. 17:48

  3. 16:29

  4. 16:01

  5. 15:30

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel