Abo
  • Services:

Fujitsu Siemens: Neue WindowsCE-PDAs der Pocket-Loox-Reihe

WindowsCE-PDA Pocket Loox 420 von Fujitsu Siemens mit Bluetooth und WLAN

Fujitsu Siemens bringt mit dem Pocket Loox 410 und 420 zwei neue WindowsCE-PDAs auf den Markt, wovon das Topmodell sowohl mit Bluetooth als auch mit WLAN bestückt ist, während das kleinere Modell nur Bluetooth unterstützt. Fujitsu Siemens bietet das kleinere Modell Pocket Loox 410 ab Ende Juni 2004 zudem in einem Paket mit einer GPS-Lösung von Navigon an.

Artikel veröffentlicht am ,

Pocket Loox
Pocket Loox
Während der Pocket Loox 410 eine Bluetooth-Funktion enthält, kommt im Pocket Loox 420 zusätzlich WLAN zum Einsatz, um darüber drahtlos im Internet zu surfen. In beiden WindowsCE-PDAs steckt der XScale-Prozessor PXA 255 von Intel, wobei im Pocket Loox 410 das 300-MHz-Modell zum Einsatz kommt, während die Taktrate im Pocket Loox 420 bei 400 MHz liegt.

Stellenmarkt
  1. Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk GmbH, Leichlingen
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Das transflektive TFT-Display liefert in beiden Modellen eine WindowsCE-typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln und stellt darauf maximal 65.536 Farben dar. Auch der Speicher von 64 MByte RAM sowie 32 MByte Flash-ROM ist in beiden 11,3 x 7,1 x 1,4 cm messenden Modellen identisch dimensioniert. Der Speicher lässt sich jeweils über einen SD-Card-Steckplatz erweitern, der den SDIO-Standard unterstützt, um Funktionserweiterungen nachzurüsten. Beide WindowsCE-PDAs bieten außerdem einen Mikrofonstecker, eine Infrarotschnittstelle und einen Kopfhöreranschluss.

Pocket Loox
Pocket Loox
In beiden Pocket-Loox-Modellen kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2003 zum Einsatz, so dass darüber Termine, Adressen, Aufgaben und Notizen verwaltet und E-Mails bearbeitet werden können. Zudem liegen die funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer, Windows Media Player sowie MSN Messenger bei. Das 125 Gramm wiegende Gerät soll mit einer Akkuladung bei einer durchschnittlichen Nutzung einschließlich Display-Beleuchtung sowie gelegentlicher Bluetooth- und WLAN-Verwendung 10 Stunden am Stück arbeiten.

Laut Angaben von Fujitsu Siemens sollen die beiden Pocket-Loox-Modelle ab sofort erhältlich sein. Während das Bluetooth-Modell Pocket Loox 410 zum Preis von 299,- Euro angeboten wird, kostet der Pocket Loox 420 mit Bluetooth und WLAN 399,- Euro. Der Pocket Loox 410 wird nur mit einem Synchronisationskabel ausgeliefert, während dem Pocket Loox 420 eine Dockingstation beiliegt.

Ende Juni 2004 wird es den Pocket Loox 410 im Paket mit der GPS-Bluetooth-Lösung MobileNavigator 4 von Navigon zum Preis von 599,- Euro geben. Eine SD-Card mit 256 MByte Speicherplatz gehört ebenso wie Kartenmaterial zum Lieferumfang des Pakets.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

MK 09. Jun 2004

Okay! Hab' nochmal was gefunden... Ein genaues, langes Review auf www.pdagold.com. Laut...

MK 08. Jun 2004

Super! Vielen Dank für die Info! :-) Weißt Du vielleicht auch, ob man dieses Update...

bricktop 08. Jun 2004

Genau so sehe ich das auch! *bestellt*

bricktop 08. Jun 2004

Soweit ich informiert bin, ist gegen Ende des Sommers ein Update auf die SE geplant.

MK 08. Jun 2004

Weiß vielleicht jemand von Euch, ob ein Update für WM2003 SE geplant ist? Den Loox 420...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /