Abo
  • Services:
Anzeige

Fujitsu Siemens: Neue WindowsCE-PDAs der Pocket-Loox-Reihe

WindowsCE-PDA Pocket Loox 420 von Fujitsu Siemens mit Bluetooth und WLAN

Fujitsu Siemens bringt mit dem Pocket Loox 410 und 420 zwei neue WindowsCE-PDAs auf den Markt, wovon das Topmodell sowohl mit Bluetooth als auch mit WLAN bestückt ist, während das kleinere Modell nur Bluetooth unterstützt. Fujitsu Siemens bietet das kleinere Modell Pocket Loox 410 ab Ende Juni 2004 zudem in einem Paket mit einer GPS-Lösung von Navigon an.

Pocket Loox
Pocket Loox
Während der Pocket Loox 410 eine Bluetooth-Funktion enthält, kommt im Pocket Loox 420 zusätzlich WLAN zum Einsatz, um darüber drahtlos im Internet zu surfen. In beiden WindowsCE-PDAs steckt der XScale-Prozessor PXA 255 von Intel, wobei im Pocket Loox 410 das 300-MHz-Modell zum Einsatz kommt, während die Taktrate im Pocket Loox 420 bei 400 MHz liegt.

Anzeige

Das transflektive TFT-Display liefert in beiden Modellen eine WindowsCE-typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln und stellt darauf maximal 65.536 Farben dar. Auch der Speicher von 64 MByte RAM sowie 32 MByte Flash-ROM ist in beiden 11,3 x 7,1 x 1,4 cm messenden Modellen identisch dimensioniert. Der Speicher lässt sich jeweils über einen SD-Card-Steckplatz erweitern, der den SDIO-Standard unterstützt, um Funktionserweiterungen nachzurüsten. Beide WindowsCE-PDAs bieten außerdem einen Mikrofonstecker, eine Infrarotschnittstelle und einen Kopfhöreranschluss.

Pocket Loox
Pocket Loox
In beiden Pocket-Loox-Modellen kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2003 zum Einsatz, so dass darüber Termine, Adressen, Aufgaben und Notizen verwaltet und E-Mails bearbeitet werden können. Zudem liegen die funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer, Windows Media Player sowie MSN Messenger bei. Das 125 Gramm wiegende Gerät soll mit einer Akkuladung bei einer durchschnittlichen Nutzung einschließlich Display-Beleuchtung sowie gelegentlicher Bluetooth- und WLAN-Verwendung 10 Stunden am Stück arbeiten.

Laut Angaben von Fujitsu Siemens sollen die beiden Pocket-Loox-Modelle ab sofort erhältlich sein. Während das Bluetooth-Modell Pocket Loox 410 zum Preis von 299,- Euro angeboten wird, kostet der Pocket Loox 420 mit Bluetooth und WLAN 399,- Euro. Der Pocket Loox 410 wird nur mit einem Synchronisationskabel ausgeliefert, während dem Pocket Loox 420 eine Dockingstation beiliegt.

Ende Juni 2004 wird es den Pocket Loox 410 im Paket mit der GPS-Bluetooth-Lösung MobileNavigator 4 von Navigon zum Preis von 599,- Euro geben. Eine SD-Card mit 256 MByte Speicherplatz gehört ebenso wie Kartenmaterial zum Lieferumfang des Pakets.


eye home zur Startseite
MK 09. Jun 2004

Okay! Hab' nochmal was gefunden... Ein genaues, langes Review auf www.pdagold.com. Laut...

MK 08. Jun 2004

Super! Vielen Dank für die Info! :-) Weißt Du vielleicht auch, ob man dieses Update...

bricktop 08. Jun 2004

Genau so sehe ich das auch! *bestellt*

bricktop 08. Jun 2004

Soweit ich informiert bin, ist gegen Ende des Sommers ein Update auf die SE geplant.

MK 08. Jun 2004

Weiß vielleicht jemand von Euch, ob ein Update für WM2003 SE geplant ist? Den Loox 420...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Schweickert Netzwerktechnik GmbH, Walldorf
  4. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,00€
  2. 10,00€
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    Sedrel | 18:38

  2. Re: 8K?

    Hotohori | 18:37

  3. Verwirrung

    blubbico | 18:37

  4. Re: Ok, 4K bei Filmen kann ich nachvollziehen

    Feprie | 18:36

  5. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 18:36


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel