Abo
  • Services:

Ego-Shooter Quake2 jetzt auch in Java

Bytonic Software entwickelt Portierung

Das in Chemnitz ansässige Entwicklerteam von Bytonic Software hat eine reine Java-Version des mittlerweile schon etwas betagten, aber immer noch sehr populären Ego-Shooters Quake2 entwickelt. Als Grundlage für die Entwicklung diente der von id Software unter der GPL veröffentlichte Sourcecode der Quake2-Engine.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Java-Portierung mit dem Projektnamen "Jake2" unterstützt in der aktuellen Version OpenGL-Rendering mit Hilfe von jogl. Jake2 erreicht laut den Entwicklern bereits in der ersten, jetzt verfügbaren Entwicklerversion ansprechende Frame-Raten bei moderaten Hardwareanforderungen - ein Athlon 2400 XP mit GeForce4 MX soll es etwa auf 140 Frames pro Sekunde bringen. Mit dem Projekt will man bewiesen haben, dass Java inzwischen auch flüssig im 3D-Bereich eingesetzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. itsc GmbH, Hannover

Jake2 steht in der Version 0.9.1 auf www.bytonic.de zum Download bereit. In der aktuellen Entwicklerversion läuft der Singleplayer-Modus unter Linux und Windows 2000/XP. Für folgende Versionen ist die Implementierung des Netzwerkmodus sowie 3D Sound bereits in Arbeit.

Wer Jake2 herunterlädt sollte allerdings beachten, dass die Leveldateien der Quake2-Originalversion oder der Demoversion zum Spielen benötigt werden. Wer das Originalspiel nicht besitzt, kann die Demoversion frei von ftp://ftp.idsoftware.com herunterladen. Quake und Quake2 unterliegen den Lizenzbestimmungen von id Software. Diese liegen der Vollversion und der Demoversion bei. Ausschließlich der Quelltext der Engine unterliegt der GPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

AC 07. Jun 2004

Ich hatte ja auch nicht behauptet das der Übergang in den OpenSource "schlimm" ist. Im...

AC 07. Jun 2004

Ich denke schon das es vergleichbar ist. Hinzu kommt das sich z.B. der VC6 Kompiler auch...

AC 07. Jun 2004

Sorry, dann habe ich Deinen Beitrag falsch verstanden. Es kamm bei mir so an, als ob der...

Remus 07. Jun 2004

(..) Gerne; der Hinweis soll auch unterstreichen helfen, daß ein Mathematik-Benchmark...

Frank Berger 07. Jun 2004

Danke für die Info. Ich hatte am Freitag nur kurz die Quellen überflogen. Da ich wie...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /