Abo
  • Services:
Anzeige

Strato mit DSL-Volumen-Angeboten ab 2,95 Euro monatlich

DSL-Angebote nicht nur für Neukunden verbilligt

Strato hat seine DSL-Tarife vergünstigt, was nicht nur für diejenigen gilt, die einen neuen T-DSL-Anschluss über das Berliner Unternehmen beauftragen. So kostet etwa der neue Volumen-Tarif mit 2 GByte freiem Transfervolumen 2,95 Euro pro Monat. Zudem gibt es einen zeitlich begrenzten Schnupper-Tarif für T-DSL-1000-Neueinsteiger.

Die Vertragslaufzeit für die DSL-Tarife von Strato liegt bei drei Monaten, die Kündigungsfrist bei einem Monat. Im ersten Monat kann man auch bei den Volumentarifen ohne Zeit- und Volumenlimit surfen. Die weiteren neuen Volumentarife (bei Erstbeauftragung T-DSL 1000) kosten für 4 GByte 6,95 Euro monatlich und für 10 GByte 12,95 Euro pro Monat. Der Tarif Strato DSL Fair3000 ist ein T-DSL-3000-Volumentarif mit 20 GByte Datenvolumen inklusive und kostet 24,95 Euro. Eine Traffic-Überschreitung kostet 1 Cent pro MByte.

Anzeige

Für T-DSL-1000-Neueinsteiger wird die "FairFlat" fortgeführt; diese bietet in den ersten drei Monaten Zugang ohne Zeit- und Volumenlimit ab 6,95 Euro. Nach den drei Monaten müssen sich die Kunden anhand des eigenen Nutzungsverhaltens entscheiden, ob sie besser bei einem der Volumen- oder einem der Flatrate-Tarife von Strato aufgehoben ist und dann entsprechend umsteigen. Dazu kann der Kunde in seinem Kundenprofil nachsehen, außerdem schlägt Strato per E-Mail ein Nutzungsmodell vor.

Die Strato DSL Flat1000 mit bis zu 1.024 KBit/s (TDSL-1000) kostet regulär 19,95 Euro pro Monat, die Strato DSL Flat2000 für T-DSL-2000 bei gleichen Konditionen 38,95 Euro.

Bei Neubestellung von T-DSL 2000 oder 3000 im Juni 2004 gibt es einen Netgear WLAN Router inklusive DSL-Modem nach 802.11g. Wechsler von einem anderen T-DSL-Tarif auf einen höheren bekommen einen Netgear-WLAN-Router (54 MBit/s) für 29,90 Euro.

Nachtrag vom 7. Juni 2004:
Bei Strato ist zu beachten, dass von Filesharing-Programmmen genutzte Ports mit geringerer Priorität versehen werden, was zu verringerten Datenübertragungsraten führen kann. Ports gesperrt werden allerdings laut Strato nicht.


eye home zur Startseite
Lititchevski... 28. Mai 2009

Sehr geehrte Damen und Herren, ich kündige ab sofort alles,was habe ich...

Wolfgang Mahlstedt 04. Mär 2009

Kundennummer.61433455 Hiermit kündige ich den Vertrag mit der Kundennummer: 61433455...

demik 04. Jan 2009

Hallo Legionaer! Kannst Du weiter berichten wie es bei Strato läuft? Bin in der selben...

demik 04. Jan 2009

Hallo Legionaer! Kannst Du weiter berichten wie es bei Strato läuft? Bin in der selben...

Legionaer 26. Mai 2008

Ich habe beim ersten mal in schriftlicher form ordnungsgemäß per e-mail gekündigt, kurtz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Kosten ...

    Sharra | 22:39

  2. Re: "da es ein shared Medium sei"

    ermic | 22:37

  3. Re: Koaxial steht der Glasfaser in kaum etwas nach

    ziegenberg | 22:34

  4. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    ElTentakel | 22:29

  5. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    DAUVersteher | 22:28


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel