Abo
  • Services:

450-Watt-Netzteil mit Stromverbrauchsanzeige

Coolermaster Real Power RS-450-ACLY auf der Computex 2004 gezeigt

Das von Coolermaster anlässlich der Computex 2004 vorgestellte 450-Watt-APFC-Netzteil "Real Power RS-450-ACLY" wird mit Display für den Stromverbrauch ausgeliefert. Der Hersteller verspricht zudem, dass die intelligente Lüftersteuerung die Lautstärke auf unter 20 dBA absenken kann.

Artikel veröffentlicht am ,

RS-450-ACLY
RS-450-ACLY
Das RS-450-ACLY unterstützt Intels neuen 12-Volt-ATX-Standard Version 2.0, soll - zumindest in typischen Nutzungsszenarien - eine Effizienz von über 75 Prozent erreichen und bietet einen Überspannungs-, Überladungs- und Kurzschluss-Schutz. Doppelte +12V1- und +12V2-Kabel sollen auch mehrere stromhungrige Komponenten versorgen können. 450 Watt soll das Netzteil kontinuierlich liefern können, nicht nur bei kurzem Spitzenverbrauch - auf einer mitgelieferten Frontblende zeigt ein Stromverbrauchsanzeiger die aktuelle Wattzahl an, während ein großer, blau beleuchteter Lüfter das Netzteil kühlt.

Laut Coolermaster Deutschland steht ein Preis noch nicht fest, die Auslieferung soll voraussichtlich im August 2004 beginnen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

nemesis 10. Jun 2004

Falsch! Die 450 Watt sind die Leistungsaufnahme! Soviel kann das Netzteil unter normalen...

gilée 06. Jun 2004

Wenn du die einfachen regeln der mathematik beherrschen würdest, dann wäre dir auf...

AG 04. Jun 2004

enlarge your pc

tata 04. Jun 2004

genau das ist es!

Piro 04. Jun 2004

Die Anzeige ist schon OK...da kann man erkennen ob man zu viel an dem netzteil hängen hat...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /