Abo
  • Services:

Spieletest: Codename Panzers - Heiße Gefechte in 3D-Optik

Screenshot #6
Screenshot #6
Eine besondere Funktion kommt den teuren Flammwerfereinheiten zu: Sie können gegnerische Fahrzeuge nicht nur zerstören, sondern die Besatzung auch zum Aussteigen zwingen. Ist das Fahrzeug dann wieder langsam abgekühlt (symbolisiert wird dies durch ein kleines Thermometer), kann es von eigenen Soldaten besetzt und benutzt werden. Dieses Spiel lässt sich beispielsweise auch mit gegnerischen Geschützen spielen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg

Screenshot #7
Screenshot #7
Wie schon in ähnlichen Echtzeitstrategie-Spielen kann man auch in Codename Panzers noch Bomber, Jäger, Aufklärer, Fallschirmjäger oder Artillerieeinsätze als strategische Elemente in begrenzter Zahl in einigen Missionen einsetzen.

Die Spielsteuerung ist sehr ergonomisch und lässt eigentlich keine Wünsche offen. Die Wegfindung der eigenen Einheiten ist gelegentlich manuell zu korrigieren, vor allem in engen Passagen geraten die Einheiten sonst schnell unter gegnerisches Feuer. Die Gegnerintelligenz ist von kleinen Ausnahmen wie schlichtweg unbeteiligt wirkenden Einheiten sehr ordentlich. So fliehen sie angesichts einer Übermacht, sammeln sich erneut und greifen dann wieder an oder halten sich im Hintergrund.

Screenshot #8
Screenshot #8
Vom Schwierigkeitsgrad her ist Codename Panzers im Mittelfeld anzusiedeln und erfordert weniger ausgefuchstes Vorgehen wie beispielsweise Blitzkrieg. Zudem gibt es vier Multiplayer-Modi mit zahlreichen Karten. Hier kann man sich online oder im LAN mit menschlichen und Computergegnern messen.

Die grafische Gestaltung des Spiels ist ein riesiger Schritt vorwärts gegenüber Klassikern wie Sudden Strike oder Blitzkrieg und nicht nur optische Spielerei. Der dreidimensionale Geländeaufbau ist hier nicht wie in vielen Genrevertretern hinderlich und sorgt für einen schlechteren Überblick, sondern kann auch wirklich genutzt werden, um den Gegner auszutaktieren.

 Spieletest: Codename Panzers - Heiße Gefechte in 3D-OptikSpieletest: Codename Panzers - Heiße Gefechte in 3D-Optik 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Malti 04. Mär 2005

Merkwürdige Diskussion... Übrigens: Wenn Ihr schon so auf Grammatik rumhackt - "Lexika...

Ralph 04. Jul 2004

@doomi Wen interessierts ? Du trägst überhaupt nichts Konkretes dem Thema bei, dann lass...

Technikfreak 04. Jul 2004

@big brother Joachim ? Strafe von wem ? Gardienen wofür ? wenn du mir etwa direkt...

Technikfreak 04. Jul 2004

Natürlich werden in verschiedenen Sprachen komplett neue Namen verwendet, das hatte ich...

Doomi 02. Jul 2004

genau Namen werden net übersetzt, deswegen heißt köln auch cologne im englischen ^^


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /