Abo
  • Services:
Anzeige

Shareaza 2.0 - Universal-Filesharing-Client nun Open Source

Programmierteam will dafür sorgen, dass Shareaza weiterhin Spyware-frei bleibt

Der kostenlose, universelle Filesharing-Client Shareaza, bisher nur für Windows erhältlich, hat nach langer Beta-Phase endlich die Version 2.0 erreicht - außerdem bietet das Programmierteam den Quelltext der Software nun unter einer Open-Source-Lizenz zum Download an.

Shareaza 2.0
Shareaza 2.0
Die neue Shareaza-Version kommt mit hübscherer Standard-Bedienoberfläche und vielen weiteren Skins, darüber hinaus soll die Leistung in den unterstützten Netzen (eDonkey/eMule, Gnutella 1 und 2, Bittorrent) verbessert worden sein und auch neue Funktionen sind hinzugekommen. Unter anderem weist Shareaza nun per Warnhinweis auf NAT- und Firewall-Probleme hin, welche Downloads vereiteln können und auf entsprechende Hilfestellungs-Websites verlinken.

Anzeige

Wer seinen Shareaza-Rechner auch aus der Ferne steuern will, kann dies nun mittels Fernzugriffsfunktion über jeden Web-Browser erledigen. Dabei sollen die Shareaza-Suche, die Downloads und Uploads sowie die Verbindung mit den unterstützten Netzen steuerbar sein. Wie die Vorgänger soll auch Shareaza 2.0 komplett werbe- und Spyware-frei sein. Außerdem dient Shareaza auch weiterhin als Download-Manager für HTTP- und FTP-Downloads und kann sich in den Browser einbinden.

"Die Entwicklung von Shareaza als Closed Source hat viel Spaß gemacht [...] Doch nun denke ich, dass der für alle beste Weg zur Maximierung des Werts von Shareaza in der echten Freigabe für jeden liegt - nicht nur als ausführbarer Download, sondern auch in Form des Quelltextes. Ich habe viele gute Ideen integriert, die mir die Leute über die Jahre mitteilten, doch ich konnte auch viele gute Ideen nicht umsetzen, da sie nicht in die Richtung passten, in die Shareaza sich zu dem Zeitpunkt entwickelte. In ein Open-Source-Produkt kann jeder seine eigenen Ideen umsetzen und seine eigenen Wege ausprobieren - und ich denke, dass das eine gute Sache ist", so der Kopf des Entwicklungsteams, Mike.

Zwar weist Mike darauf hin, dass er immer noch starke Meinungen darüber hat, in welche Richtung sich Shareaza entwickeln sollte und welche Funktionen er der Software hinzufügen will, doch sei dies mit dem Wechsel zu Open Source nun ein Teil des Gesamtbilds, anstatt das einzige und womöglich kleinere Bild zu sein. In einer Sache will das Shareaza-Team keine Alleingänge dulden: Shareaza habe eine große Reputation wegen des Verzichts auf Werbung, Spyware, Spendenaufrufe und seines kostenlosen Status - dass solle auch so bleiben und man werde aktiv dafür sorgen.

Die Shareaza-2.0-Installationsdatei für Windows 9x, ME, NT, 2000 und XP sowie der unter der Open-Source-Lizenz GPL stehende Quellcode finden sich zum Download auf der offiziellen Website des Projekts. Der Quellcode soll vermutlich sein endgültiges Zuhause auf SourceForge.net finden.


eye home zur Startseite
wik 19. Jul 2004

moin! ma ne frage! wieso verbindet mei shareaza nur noch zu edonkey un nich mehr zu den...

Torsten 04. Jun 2004

naja schnell ist so eine sache. Bei Shareaza habe ich nach ca. 60 min wenn überhaupt 1-2...

snake 03. Jun 2004

klar gibts winmx noch.ist doch schön wenn nicht so wahnsinnig viele drin sind.nicht so...

Diedder 03. Jun 2004

schnell ? Ansichtssache. Für nen ISDNler sind 8 KB/s schon viel. Gutes Aussehen ? Lässt...

Diedder 03. Jun 2004

Wenn du für deine Leitung auch selber zahlen würdest, könnte man das gelten lassen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 389,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: Kenne ich

    RipClaw | 14:33

  2. Re: Nicht realisierbar

    moppi | 14:31

  3. Re: Siri und diktieren

    SanderK | 14:30

  4. Ich weiss wie man das hin bekommt

    moppi | 14:28

  5. Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    AndyWeibel | 14:26


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel