Abo
  • IT-Karriere:

HDTV-Plasma-TV mit DivX-Player und G-WLAN von Kiss

42-Zoll-Bildschirmdiagonale

Kiss hat einen HDTV-Plasma-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 42 Zoll angekündigt, der mit einem DVD-Laufwerk versehen ist und auch DivX-Filme abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Plasma-TV von Kiss
Plasma-TV von Kiss
Darüber hinaus ist in den Plasma-Fernseher WLAN (802.11g) sowie ein Fast-Ethernet-Anschluss eingebaut, um auch vom PC aus gestreamte Musik anhören bzw. Videos anschauen zu können.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)

Das Gerät im 16:9-Format verfügt über einen eingebauten analogen TV-Tuner und soll noch mit einem seitlichen Blickwinkel von 160 Grad betrachtet werden können. Die Helligkeit liegt bei maximal 650 Candela pro Quadratmeter. Das Kontrastverhältlis wird mit 1500:1 angegeben.

Außer NTSC versteht das Gerät auch PAL, PAL60 und SECAM sowie die PC-Auflösungen VGA, SVGA, XGA und SXGA. Der Kiss-Plasmafernseher verarbeitet die Interlace-Scan-Formate 480, 525, 1035 und 1080 sowie die progressiven Videoformate mit 480, 525, 540, 625 und 720 Linien. Es werden maximal 99 Programmplätze gespeichert.

Der eingebaute DVD-Player verarbeitet die Formate DVD, MPEG-4 (im AVI-Container), DivX, XviD und kann außerdem CDs, MP3s und Ogg Vorbis abspielen. Er liest Scheiben der Formate CD, CD-R, CD-RW, DVD+RW und DVD-RW ein.

Im Lieferumfang befindet sich neben der Fernbedienung die Windows-Software KiSS PC-Link, die für die Netzwerkanbindung und das Streaming von Bild und Ton über Ethernet bzw. WLAN sorgt. Webradio ist direkt über den Fernseher von 5.000 voreingestellten Stationen empfangbar.

Der Plasma-Fernseher misst stolze 1.020 x 610 x 89 mm und wiegt 30 Kilogramm.

Wie Kiss mittlerweile gegenüber Golem.de angab, soll das Gerät Ende Juli 2004 für rund 7000,- Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 83,90€

der vordenker 15. Sep 2005

Gott!, du musst wohl ein Denker sein

anybody 19. Jun 2004

Hallo Norbert, ich würde deine Ausführen gerne mal etwas kritisieren: a) Allein die Idee...

Norbert J. Jölich 18. Jun 2004

Hallo any, ich möchte deine Ausführungen gerne etwas aktualisieren: a) zu einem DVI...

anybody 03. Jun 2004

"Plasma vebraucht viel zu viel Strom" Dem Problem das sie zuviel strom verbrauchen kann...

Der Denker 03. Jun 2004

Ist zudem noch sehr laut wegen der Kühlung und ohne Digital-Tuner sowieso nix wert.


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /