Tyan steigt aus Grafikkarten-Geschäft aus (Update)

ATI geht ein weiterer Partner flöten

Nach Guillemot/Hercules und TerraTec will sich nun auch der Mainboard- und Server-Hersteller Tyan aus dem Grafikkartenmarkt zurückziehen. Gegenüber Golem.de begründete Tyan den Ausstieg aus dem Grafikkartenmarkt mit dem dort herrschenden brutalen Konkurrenzkampf.

Artikel veröffentlicht am ,

Tyan ist seit 2002 als ATI-Partner mit eigenen Radeon-Grafikkarten auf dem Markt vertreten. Die Tyan-Grafikkarten machten unter anderem durch ihr Hardware-Monitoring und ein vom Referenzdesign abweichendes Lüftersystem auf sich aufmerksam, waren allerdings in Deutschland nur bei wenigen Händlern zu haben und scheinen laut markt.golem.de auch schon gar nicht mehr verfügbar zu sein. Die letzte Grafikkarte von Tyan war die Radeon-9800-Grafikkarte G9800.

Stellenmarkt
  1. Senior IIoT / Network Developer (m/w/d)
    symmedia GmbH, Bielefeld
  2. Lead Java Entwickler (m/w/d)
    Atos Information Technology GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Gerade als Neuhersteller habe man es laut Tyan Deutschland schwer gehabt, sich zu etablieren, hatte nicht die Marketing-Mittel, um den weltweiten Marketingkampf aufzunehmen und machte - trotz positiver Produktbeurteilung seitens der Presse - auf Grund zu kleiner Stückzahlen mit den Grafikkarten kaum Gewinn. Zu Tyans Einstieg in den Grafikkartenmarkt im Jahr 2002 seien die Chancen besser gewesen als heute, mittlerweile sei nicht mehr viel Luft für Neueinsteiger.

Man darf gespannt sein, wer als Nächstes auf Grund der immer geringeren Margen aussteigt oder ob sich der Markt für die Hersteller wieder entspannen wird, wonach es derzeit jedoch nicht aussieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

  3. RDNA2-Grafikkarte: AMD bringt Radeon RX 6600 XT für 400 Euro
    RDNA2-Grafikkarte
    AMD bringt Radeon RX 6600 XT für 400 Euro

    Die bisher günstigste RDNA2-Grafikkarte ist für 1080p-Gaming ausgelegt und soll die Geforce RTX 3060 problemlos überholen.

moeter 03. Jun 2004

nein, die sind einfach pleite gegangen, weil nVidia zu der Zeit die besseren 3D chips...

Thomas 02. Jun 2004

Geldgier? Ein TNT2 Ultra hatte 9 Mio Transistoren, 20% mehr als der Pentium II. Der...

Dr Funk 02. Jun 2004

Also irgendwie errinnert mich das alles an den Untergang von 3Dfx. Kommischer weise sind...

Fitz 02. Jun 2004

Ich simmte Dir zu, ich hatte auch mal eine Hercules Grafikkarte, die war einfach super...

Fitz 02. Jun 2004

Nach OpenBios und OpenSource und French Open nun endlich auch ein OpenGraphicAdapter. Das...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /