Abo
  • Services:
Anzeige

Symantec integriert PartitionMagic 8.0 in Norton-Reihe (Upd)

Norton PartitionMagic 8.0 verarbeitet Partitionsgrößen von bis zu 300 GByte

Nach der Übernahme von PowerQuest durch Symantec stellte sich die Frage, welche Produkte eingestellt und welche von Symantec weitergeführt werden. Zumindest bezüglich PartitionMagic steht nun fest, dass Symantec das Produkt wohl weiterpflegen wird, da die Software nun in der Norton-Reihe erschienen ist. Programmänderungen an PartitionMagic 8.0 nahm Symantec bis auf die Norton-Einordnung kaum vor.

Norton PartitionMagic 8.0 unterstützt nun als einzige Neuerung Partitionsgrößen von bis zu 300 GByte. Ansonsten versteht die Software sich mit den Dateisystemen FAT, FAT 32, NTFS, Linux Ext2 sowie Ext3 und kommt mit dem Linux-Bootloader GRUB klar. Bei der Größenänderung von NTFS-Partitionen fällt kein Systemneustart mehr an, was auch für Systempartitionen gelten soll. Durch Größenänderung der NTFS-Cluster lässt sich die Leistung des PCs durch effizientere Cluster-Größen verbessern.

Anzeige

Ein Datei-Browser erlaubt, Dateien auf nicht sichtbare Partitionen zu kopieren, zu verschieben oder Dateien von versteckten Partitionen direkt zu bearbeiten, ohne womöglich zu dem betreffenden Betriebssystem wechseln zu müssen. Mit einem Assistenten werden Änderungen an Partitionen vorgenommen, indem diese gesammelt und dann in einem Rutsch ausgeführt werden.

Norton PartitionMagic kann Partitionen in der Größe verändern, verschieben, teilen oder zusammenführen, ohne dabei die Daten auf der Festplatte zu vernichten. Zum Lieferumfang gehört der Bootmanager BootMagic, um leicht zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen zu wechseln.

Symantec bietet Norton PartitionMagic 8.0 ab sofort in den USA zum Preis von 69,95 US-Dollar an. Wann und zu welchem Preis das Produkt in Deutschland erscheinen wird, ist bislang nicht bekannt.

Nachtrag vom 3. Juni 2004 um 11:50 Uhr:
Mittlerweile gab Symantec bekannt, dass Norton PartitionMagic 8.0 voraussichtlich im August 2004 auch auf dem deutschen Markt angeboten und dann wohl 79,90 Euro kosten wird.


eye home zur Startseite
|</\||_ 05. Jun 2004

Danke für den Tipp. Wird montag gleich einmal ausprobiert ;-)

Frank 04. Jun 2004

Naja Ghost ist ja auch nicht von Symantec sondern wurde aufgekauft wenn mich nicht alles...

JTR 04. Jun 2004

Norton Ghost 2003 ist genial (DVD als Backupmedium), aber dem Rest von Norton kann ich...

Jo-Man 03. Jun 2004

Jo, genau das habe ich auch festgestellt. Ich habe sogar eine durch PartitionMagic...

Fadd7 02. Jun 2004

Naja, also so wahnsinnig hängt sichs auch nicht ins System rein man kann ja den ganzen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  2. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. ACTINEO GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Katastrophale UX

    quark2017 | 23:53

  2. Hintergrund des Spiel: Kritik an Künstlicher...

    DeeMike | 23:47

  3. Noch viel Arbeit (an der Gnome Shell)

    quark2017 | 23:46

  4. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    lear | 23:41

  5. Re: Asse 2.0

    Ach | 23:37


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel