Abo
  • Services:
Anzeige

Leise Verax-Kühlung für GeForce FX entwickelt

Verax G04 soll für erträgliche Ruhe sorgen

Der für leise Lüfter und Kühler bekannte Hersteller Verax hat jetzt auch einen Kühler für die Nvidia-GeForce4- und GeForceFX-Karten im Angebot. Der neue Kühler besitzt, ähnlich wie seine Vorgänger, einen 60-mm-Verax-Lüfter, der sich in einem Kühlkörper mit nach oben gezogenen Kühlrippen befindet.

Die Konstruktion soll dem Strömungsverhalten des Verax-Radiallüfters stark entgegenkommen. Der Lüfter ist mittels Elastomerentkopplern am Kühlkörper befestigt, womit mechanische Schwingungen des Lüfters gedämpft werden sollen. Der Lüfter wird mit 12 Volt betrieben und weist eine Leistungsaufnahme von 0,062A auf. Die Stromversorgung erfolgt über einen dreipoligen Molex-Mainboard-Stecker mit Tachosignal. Der Kühlkörper samt Lüfter wiegt 116 Gramm und misst insgesamt 68 x 68 x 30 mm.

Anzeige

Der Hersteller gibt an, dass die Kühlleistung deutlich über der der serienmäßigen Kühler liegen soll. Durch den Einsatz des Kühlers ist der darunterliegende PCI-Slot nicht mehr nutzbar.

Verax G04
Verax G04

Der Kühlkörper wird mit zwei Spreiznieten an der Grafikkarte befestigt. Durch den Umbau geht allerdings wegen des Eingriffs die Herstellergarantie der Karte verloren.

Für Grafikkarten mit Speicherkühler wird der Einsatz kleiner Chip-Kühler empfohlen, um den Arbeitsspeicher ebenfalls ausreichend kühlen zu können. Die Lautstärkeentwicklung wird mit ca. 11 bis 14 db(A) angegeben. Im Lieferumfang ist etwas Silmore-Wärmeleitpaste sowie ein Adapter zum Anschluss an 5,25-Zoll- Stromanschluss enthalten.

Der Verax G04 ist beispielsweise bei pcsilent.de für knapp 55,- Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
NBSH 04. Jun 2004

Hast schon recht mit Arctic Cooling, habe fast nur Kühler von denen bei mir privat...

moeter 03. Jun 2004

überteuert ja, schrott nicht unbedingt. leider sind die meisten verax lüfter falsch...

HunTeR 02. Jun 2004

Kann ich dir nur voll zustimmen. Wir haben hier einige VERAX-Lüfter rumliegen (CPU sowie...

JTR 02. Jun 2004

Ich habe zusammen mit meinem Händler den direktvergleich mit einigen Lüftern gleichzeitig...

Nikolas 02. Jun 2004

sorry das ich mich so oft verschreibe aber ich hab ne gehirnerschütterung und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Immenstaad
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  2. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  3. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  4. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor

  5. Linksys WRT32X

    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

  6. Mainframe-Prozessor

    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

  7. Android-App für Raspberry programmieren

    werGoogelnKann (kann auch Java)

  8. Aldebaran Robotics

    Roboter Pepper soll bei Beerdigungen in Japan auftreten

  9. Google Express

    Google und Walmart gehen Shopping-Kooperation ein

  10. Firmen-Shuttle

    Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Hauptsache ne Äpp

    mcnesium | 16:05

  2. Re: Straßenzulassung?

    M.P. | 16:04

  3. Re: Liebe Redaktion (Marc Sauter)

    RicoBrassers | 16:03

  4. Re: Habe den Store deinstalliert

    TheUnichi | 16:02

  5. Re: Wie man Gleichberechtigung zunichte macht

    ibsi | 16:02


  1. 15:54

  2. 14:51

  3. 14:35

  4. 14:19

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:05

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel