Abo
  • Services:

Mini-Maus BenQ M310 mit einsteckbarem USB-Empfänger

Für Notebook-Anwender gedachte optische Funkmaus

Mit der kabellosen, optischen M310 bringt BenQ eine Mini-Maus auf den Markt. Die Maus eignet sich besonders für unterwegs, da sich der USB-Empfänger platzsparend direkt in der Maus verstauen lässt. Durch einen Klick auf die Maus schiebt sich dann dieser USB-Empfänger automatisch heraus und kann in den USB-Eingang des Notebooks gesteckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ M310
BenQ M310
Die Maus misst nur 85 x 51 x 30 mm und wird mit einem Reise-Etui ausgeliefert. Das Gerät arbeitet mit der 27-MHz-Funktechnologie bis zu einer Reichweite von ca. 1,2 Metern vom Empfänger entfernt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Ludwig Beck AG, München

Die BenQ M310 hat drei Tasten inklusive leuchtendem Scrollrad und ist in den Farben Schwarz, Rot und Weiß erhältlich. Der optische Sensor arbeitet mit einer Auflösung von 800 dpi.

Die Maus schaltet sich nach fünf Minuten - oder wenn der Empfänger wieder verstaut wird - automatisch aus. Manuell kann man sie ebenfalls abschalten, um Strom zu sparen. Die Stromversorgung erfolgt mittels zweier AAA-Batterien oder Akkus.

Die BenQ M310 soll 49,90 Euro kosten.



Anzeige
Top-Angebote

Ringo 31. Okt 2005

Schon mal an Vorträge von Power Point gedacht. Die Maus funktioniert auch noch in 3...

thomasfath 29. Apr 2005

bei mediamarkt kostet sie momentan 19,90....wahnsinnspreis :)

spo joy 07. Mär 2005

Nun, die 34,95 unterbiete ich locker, habe das Teil heute bei einem bekannten...

herbie 21. Okt 2004

Den Sinn, denn sie auch an einem Desktop macht. und mehr. Am Desktop ist eine kabellose...

gue 10. Sep 2004

eine günstigere Variante (20€) gibts von Labtec: http://www.labtec.com/index.cfm/gear...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /