Abo
  • Services:

Lexmark bringt neue preiswerte Laserdrucker auf den Markt

Lexmark E330
Lexmark E330
Der Lexmark E330 und die Varianten E332n und E332tn erreichen bis zu 26 Seiten pro Minute bei echten 1.200 x 1.200 dpi und sollen schon 8 Sekunden nach dem Einschalten die erste Seite ausgegeben haben. Der Standardspeicher ist 32 MByte groß und kann auf bis zu 160 MByte ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die 250-Seiten-Kassette kann um ein 550-Seitenmodul erweitert werden. Der Ausgabeschacht fasst 150 Blatt Papier. Das N-Modell ist schon mit einem Netzwerkadapter ausgestattet, während das TN-Modell zudem noch die 550-Seiten-Kassette im Lieferumfang hat. Auch die E330er-Modelle sind mit USB 2.0 und einem Parallelport versehen.

In den USA soll der E232 nur 199,- US-Dollar kosten, das Schwestermodell E232t 299,- US-Dollar. Für den E330 werden 399,- US-Dollar verlangt, das Modell E332n schlägt mit 499,- US-Dollar zu Buche und der E332tn mit 599,- US-Dollar. Die Kartuschen-Kosten sind nicht bekannt.

Wann die Modelle nach Europa kommen, ist noch nicht mitgeteilt worden.

 Lexmark bringt neue preiswerte Laserdrucker auf den Markt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Martin 02. Jun 2004

Den gibt es sogar noch günstiger: Einfach mal bei Geizhals.at/de schauen. Martin

rainer 02. Jun 2004

Verstehe ich nicht, ist bei buergel24.de für 190 Euronen doch zu haben, warum steht hier...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /