Abo
  • IT-Karriere:

Sayonara Clié: Sony plant keine neuen PDAs für Deutschland

Clié-Modelle werden weiterhin verkauft; Support-Leistungen bleiben bestehen

Sony will vorerst weder in Europa noch in den USA neue Clié-Modelle auf den Markt bringen und sich eine "Auszeit gönnen". Sony wird nur in Japan mit neuen PalmOS-PDAs aktiv sein, während diese in anderen Regionen vorläufig nicht erscheinen werden. Existierende Clié-Modelle will Sony weiterhin in Deutschland anbieten, was auch für den Support gelten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Deutschland machte gegenüber Golem.de keine Angaben darüber, wie lange die angesetzte Auszeit andauern wird. Daher ist derzeit auch nicht bekannt, wann neue Clié-Modelle in Deutschland auf den Markt kommen werden, wenn dies überhaupt wieder geschehen wird. Die bestehenden Clié-Modelle werden jedoch weiterhin im Handel angeboten und auch Support- und Garantieleistungen werden weitergeführt, betont Sony.

Stellenmarkt
  1. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth
  2. Deloitte, Düsseldorf, München

Der Hersteller will die Auszeit nutzen, um den "Markt zu sondieren". Die Japaner sehen derzeit einen starken Trend hin zu Geräten mit integrierten Festplatten - was jedoch nicht für PDAs gilt. Denn diese Geräteklasse ist wie etwa Mobiltelefone und Smartphones mit RAM- und Flash-Speichern bestückt.

Die jüngsten Clié-Modelle wurden von Sony im Februar 2004 angekündigt. Als Sony mit dem Clié vor mittlerweile drei Jahren im PDA-Markt aktiv wurde, überraschten die für die Branche ungewöhnlich kurzen Zeitspannen zwischen neuen Produktankündigungen. Orientierte sich Sony zunächst an den Geräten der Mitbewerber, setzte sich der Japaner schnell mit neuen PalmOS-Funktionen und zum Teil auffälligen Gehäusegestaltungen von der Konkurrenz ab. So führte Sony die hohe Display-Auflösung von 320 x 320 Bildpunkten in die PalmOS-Welt ein, was so später in PalmOS integriert wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. 349,00€
  4. ab 369€ + Versand

Gerhard Hager 02. Jun 2004

Ich denk nicht, dass Sony schlechter geworden ist, sondern Palm One ist wieder besser...

Captain Code 01. Jun 2004

Ich dachte MP3 wäre kurz vor dem Erscheinen (zumindest in Japan) wieder gestrichen worden ...

snake 01. Jun 2004

bei vielen sony produkten gibts drm. mp3-player,handys,compter wahrscheinlich auch. sony...

buzz 01. Jun 2004

bei der PSX kannst du doch MP3 abspielen, zumindest wenn das Ding endlich hier erhältlich...

jaja 01. Jun 2004

Innovation und Sony waren schon immer unvereinbare Begriffe. Es sei denn, Du definierst...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /