Abo
  • Services:

MP3-Player mit TI-Hardware: Eine AA-Batterie für 45 Stunden

Texas Instruments stellt neues Referenz-Design vor

Texas Instruments (TI) hat jetzt die Verfügbarkeit eines neuen Referenz-Designs bekannt gegeben, mit dem Hersteller von portablen Musikabspielgeräten besonders energiesparende und dennoch leistungsfähige MP3-Player bauen können. Besucher der Computex in Taiwan können sich das neue Design am Stand von TI (#T203) zeigen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Texas Instruments rühmt vor allem den niedrigen Verbrauch der neuen Hard- und Software-Lösung - so soll es möglich sein, Abspielgeräte zu bauen, die mit einer einzelnen AA-Batterie bis zu 45 Stunden Wiedergabe oder mit einer AAA-Batterie immerhin noch 20 Stunden Wiedergabe von Musik ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Das aktuelle Referenz-Design unterstützt die meisten aktuellen Audio-Kompressionsformate, unter anderem MP3, WMA und AAC - Ogg Vorbis nennt TI allerdings leider nicht. Zudem ermöglicht das Design Sprachaufnahmen und verfügt über einen integrierten Tuner. Texas Instruments lässt nach eigenen Angaben aber noch genug Raum, so dass Hersteller das Design an ihre eigenen Bedürfnisse anpassen und eigenständige Player bauen können.

Texas Instruments bietet das Referenz-Design ab sofort jedem interessierten Hersteller mobiler Musikabspielgeräte an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. ab 399€

Dampfnudel 02. Jun 2004

Eben. Zu Hause steht natürlich ein Plattendreher. Und wenn man davon auf MD aufnimmt...

Skewler 02. Jun 2004

Bisschen unhandlich für unterwegs :)

Martin 02. Jun 2004

Und vorher ins Tiefkühlfach legen, dann klingt der Sound noch plastischer. ;) Martin

Tellur 02. Jun 2004

Wenn du nen WIRKLICH guten Klang haben willst, dann kaufst dir besser nen Plattenspieler...

Benni 02. Jun 2004

Was ist das für eine Seite.


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /