• IT-Karriere:
  • Services:

Songs gratis zum Download bei Kauf von Hamburgern

Kooperation von Sony und McDonald's

Wer mit seinen eigenen Musik-Download-Angeboten gegen den Platzhirsch iTunes von Apple ankommen will, muss sich schon etwas Besonderes einfallen lassen, um Aufmerksamkeit und so auch neue Kunden zu generieren. Sony versucht dies nun mit einer Kooperation mit McDonald's - wer im Fast-Food-Restaurant demnächst Burger kauft, bekommt die Musik gleich mitgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Financial Times Deutschland will erfahren haben, dass beide Unternehmen am kommenden Donnerstag, dem 3. Juni 2004, ihre Kooperation offiziell bekannt geben werden. Demnach sollen Käufer eines Big Mac zukünftig einen Pin-Code erhalten, mit dessen Hilfe sie sich einen Song beim Online-Musikdienst "Connect" kostenlos herunterladen können. Normalerweise müssten für den Download 99 US-Cent aufgebracht werden.

Sony hatte Connect im Mai 2004 in den USA gestartet. Laut Financial Times soll der Europa-Start noch im Juni 2004 erfolgen. Ob die Promotion-Aktion von McDonald's und Sony sowohl für die USA als auch für Europa gilt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Der Mann aus... 23. Jul 2004

ROFL! Der war mal gut... :D Ich hab hier nochen Autoaufkleber rumliegen "Big Mac Esser...

kryscho 14. Jul 2004

Wer ist "man"? Ein wenig weniger Polemik und mehr Sachlichkeit könnte nicht schaden...

ronald_mc_download 03. Jun 2004

frei nach dem motto: in 60 sekunden auf den tisch, in 90 sekunden alles wieder...

CRC-Fehler 02. Jun 2004

Ich halte die Aktion für totalen Schwachsinn... aber was soll man machen? Meiner Meinung...

c.b. 02. Jun 2004

Mahlzeit... beim Kauf von 2 Pappburgern bekomme ich nicht nur den zur Qualität der...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /