Abo
  • Services:
Anzeige

Stadt Wolfsburg will Linux-Desktops

Pilotprojekt soll Praxistauglichkeit von Linux testen

Die Stadtverwaltung Wolfsburg startet ein Pilotprojekt zum Test einer Linux-Migration. Im Unterschied zu anderen Konzepten wird die Stadt Wolfsburg im Vorfeld keine aufwendige Einsatzanalyse durchführen, sondern zunächst an einigen Arbeitsplätzen die Praxistauglichkeit von Linux testen.

"Grund für einen Umstieg von Microsoft auf Open Source ist die Loslösung von einem Anbieter sowie die dadurch zu erwartenden mittelfristigen Einsparungen", erläutert Dr. Dirk Brandes, Leiter IT-Dienste der Stadt Wolfsburg, das Vorhaben.

Anzeige

In den nächsten drei Monaten sollen 21 Mitarbeiter der zentralen IT gleichzeitig mit dem neuen System arbeiten. Nach erfolgreichem Testlauf soll der Linux-Dienstleister Linet Services einen Projektplan für die sukzessive Umstellung erstellen.

"Wir wollen nicht wie andere im zentralen Serverbereich mit Linux beginnen, sondern im schwierigeren Desktopbereich - und das ohne funktionelle Einschränkungen. Komplikationen, wie beispielsweise die Einbindung der zurzeit überwiegenden Anzahl von Microsoft-gestützten Fachanwendungen, stehen wir zuversichtlich gegenüber. Durch die Testphase und die Unterstützung der Linuxprofis von Linet Services werden wir diese Einstiegsprobleme in den Griff bekommen", erwartet Dr. Brandes.

Linet Services wird auch während der Testphase das Pilotprojekt betreuen. Verwendet wird SuSE 9.1; Benutzerauthentifizierung und Datenfreigabe sollen aber über die vorhandene NT-Domain laufen. Auf den PCs werden unter anderem OpenOffice.org, der Citrix-Client für Linux und der SAP-Client für Linux eingesetzt.


eye home zur Startseite
bsd user 09. Nov 2004

bsd rulez

avatar 21. Okt 2004

Doch, das ist der Fall. Tschuess, avatar.

-=morphois=- 09. Jun 2004

Genau das wollte ich damit auch nur ausdrücken! Es gibt ja auch meiner Meinung nach...

Ozzy 08. Jun 2004

Für die meisten Anwendungen würde es reichen... Aber nicht immer unbedingt benötigt...

-=morphois=- 08. Jun 2004

Also du meinst, eine Verwaltung sollte auf Ihren Client PCs XP Home istallieren. Damit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. Haufe Group, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  2. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  3. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  4. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  5. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  6. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  7. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  8. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  9. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  10. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    xmaniac | 06:34

  2. Re: Finde ich gut

    M.P. | 06:27

  3. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    NaruHina | 06:22

  4. Re: Vodafone und FTTB/H?

    moppi | 05:49

  5. Re: Schließung des Forums

    HorkheimerAnders | 03:57


  1. 06:37

  2. 06:27

  3. 00:27

  4. 18:27

  5. 18:09

  6. 18:04

  7. 16:27

  8. 16:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel