Abo
  • Services:
Anzeige

E-Mail-Client Pegasus in der Version 4.2 erschienen

Pegasus mit verbesserten und beschleunigten IMAP-Funktionen

Der kostenlose E-Mail-Client Pegasus steht ab sofort in der Version 4.2 zum Download bereit und erhielt komplett neu geschriebene IMAP-Funktionen, die nun deutlich schneller arbeiten sollen. Zudem bietet die Software einen WindowBar zur Fensterverwaltung sowie überarbeitete Filterfunktionen, worüber sich Nachrichtenfilter leichter anlegen lassen.

Der Entwickler von Pegasus gibt an, dass sämtliche IMAP-Funktionen im E-Mail-Client komplett umgeschrieben wurden, weshalb diese nun deutlich schneller arbeiten und damit den Umgang mit der Software bei IMAP-Nutzung entsprechend beschleunigen sollen. Über zahlreiche Optionen kann der Zugriff auf IMAP-Verzeichnisse nun konfiguriert werden. Zudem lassen sich IMAP-Verzeichnisse aufrufen, wenn man offline ohne Internet-Verbindung mit der Software arbeitet, wenn man die Daten der gewünschten IMAP-Verzeichnisse vorher entsprechend heruntergeladen hat.

Anzeige

Eine neue WindowBar soll den Umgang mit mehreren geöffneten Fenstern erleichtern, indem alle offenen Fenster darin gelistet werden und bequem zwischen diesen gewechselt werden kann. Die WindowBar unterstützt Drag-and-Drop, so dass Daten darüber an andere Fenster weitergereicht werden können.

Die Funktion für das Filtern von Nachrichten erhielt einen Assistenten, der die einzelnen Einstellungen Stück für Stück begleitet, um so das Anlegen von Filtern zu erleichtern. Ferner kann die Filterfunktionen auch Nachrichten nach E-Mail-Anhängen aussortieren. Ferner wurden die öffentlichen Verzeichnisse in Pegasus überarbeitet und kommen nun auf maximal 15 Ordner, um darin E-Mails abzulegen, auf die auch andere Pegasus-Nutzer zugreifen können. Schließlich unterstützt die Bedienoberfläche von Pegasus Buttons und Knöpfe mit hoher Farbtiefe, was das Erscheinungsbild der Software stark verändern soll.

Pegasus 4.2 steht ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos mit englischer Oberfläche zum Download bereit.


eye home zur Startseite
rothom 01. Jun 2004

Es ist und bleibt der beste Client. IMHO. Gruss, rothom



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Köln
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad am Bodensee
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: wer bekommt eigentlich alles Android 8?

    Crossfire579 | 17:39

  2. Re: Angeber-Specs

    Widdl | 17:31

  3. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Eheran | 17:30

  4. Re: 11%, nimmt den Mehrtakt raus

    ms (Golem.de) | 17:29

  5. Re: REINES Android... hmm naja

    Widdl | 17:28


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel