Abo
  • Services:

Musik herunterladen ohne DRM und mit freiwilliger Bezahlung

c't startet Aktion "50 Cent und gut"

Obwohl das Problem illegaler Musik-Downloads mittlerweile seit Jahren bekannt ist, hat es die Musikindustrie bis heute kaum geschafft, interessante, legale Online-Dienste zu starten - die wenigen bisher zugänglichen Dienste gängeln den Nutzer meist mit massivem Rechte-Management und hohen Preisen. Das Computermagazin c't hat unter dem Titel "50 Cent und gut" nun eine Download-Aktion gestartet, mit der man zeigen will, dass es durchaus auch anders geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings sollte man das Ganze eher als symbolischen Akt betrachten - der Online-Shop der c't hat zunächst nur einen einzigen Song zu bieten. Die Münchner Band Soul Kitchen hat extra für die Aktion die Soul-Ballade "Hold Me In Your Arms" eingespielt, die unter www.50-cent-und-gut.de zum Download angeboten wird - verbunden mit der Bitte, dafür freiwillig 50 Cent zu bezahlen. Zur Wahl stehen vier verschiedene Audiokompressionsformate in drei unterschiedlichen Bitraten ohne digitales Rechte-Management. Nach Abzug der Produktionskosten und GEMA-Abgaben geht der gesamte Erlös an die Künstler.

Stellenmarkt
  1. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Gleichzeitig hat man bei der c't die Kostenstruktur von kommerziellen Musik-Download-Services analysiert - und kommt dabei zu dem Schluss, dass die derzeit im Online-Musikvertrieb verlangten Preise von bis zu 1,99 Euro für einen Song weit überhöht seien. "Die Labels, die GEMA, der Online-Shop - alle wollen ein großes Stück vom Kuchen abbekommen", so c't-Redakteur Sven Hansen. "Würden alle Beteiligten ihre Kostenvorteile an die Kundschaft weitergeben und konsequent den Rotstift bei ihren überzogenen Forderungen ansetzen, wäre selbst der 50-Cent-Download kein unerreichbares Ziel". GEMA-Abgaben kommen in der c't-Modellrechnung nicht vor, weil die Kunden bereits Pauschalen auf Leerkassetten, CD-Rohlinge, Leer-DVDs, Brenner und andere Geräte bezahlen.

Neben den hohen Preisen kritisiert die c't in ihrer aktuellen Ausgabe 12/04 zudem die komplizierte Handhabung der meisten Online-Shops und natürlich auch das digitale Rechte-Management, das die freie Nutzung der Musik behindert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Martin 03. Jun 2004

Wie wär's mal mit Augen aufmachen? ;) Eine Überweisung ist möglich (und sogar fett...

Dr. No 03. Jun 2004

Ich würde ja was für den Song bezahlen. Aus symbolischen Gründen, gefallen tut er mir...

Holger (TM) 02. Jun 2004

Ich kenn noch die Dialoge aus dem Kindergarten: a: "Warst Du wohl..." b: "War ich...

Martin 02. Jun 2004

Im Gegensatz zu dir bin ich ganz cool. Wie du darauf kommst, dass ich um mich schlagen...

Holger (TM) 02. Jun 2004

Komplexe? Verfolgungswahn? Nervös? Oder warum schlägst Du momentan um Dich wie die Axt...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /