• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia liefert Symbian-Smartphone 7610 aus

Nokia 7610 mit Megapixel-Kamera und Lifeblog-Tagebuch

Ab sofort soll das Symbian-Smartphone 7610 im Handel verfügbar sein, das zur CeBIT 2004 angekündigt wurde und eine Megapixel-Kamera besitzt. Die Kamera soll mit einer hochwertigen Linse bestückt sein, erreicht eine Auflösung von 1.152 x 864 Pixel und verfügt über ein 4faches Digital-Zoom. Der 8-MByte-Speicher im Gerät wird durch eine mitgelieferte mini-MMC-Card auf 72 MByte erweitert und lässt sich durch eine größere Speicherkarte ergänzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Digitalkamera im 7610 nimmt bis zu zehn Minuten lange Kurzfilme oder Musikvideos auf, die sich auf dem Gerät bearbeiten lassen. Dazu wurde ein Film-Editor integriert, um Videoclips mit Spezialeffekten wie Musik, Text, neuen Farben oder animierten Objekten zu versehen. Damit lassen sich mehrere Videoclips zu einem längeren Video zusammenschneiden oder Videoclips für den MMS-Versand optimieren.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. AKDB, München

Nokia 7610
Nokia 7610
Aufgenommene Fotos sollen sich per Bluetooth auf einem kompatiblen Drucker zu Papier bringen lassen. Alternativ lassen sich Ausdrucke über so genannte Drucker-Kioske ausgeben, die in Nokia-Shops und Fotofachgeschäften bereitstehen. Schließlich lassen sich Fotos in ein virtuelles Fotoalbum im Internet integrieren. Das Display zeigt bei einer Auflösung von 176 x 208 Pixeln maximal 65.536 Farben an, während das Tri-Band-Smartphone in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz arbeitet und den Datenfunk GPRS unterstützt.

Nokia 7610
Nokia 7610
Nokia integrierte eine Funktion namens Lifeblog in das Gerät. Dabei handelt es sich um ein digitales Tagebuch, das Fotos, Videoclips und Mitteilungen erfasst und ordnet. Diese Daten lassen sich an die Nokia-Lifeblog-Anwendung für den PC übertragen und dort einsehen sowie bearbeiten. Zu den weiteren Ausstattungsfunktionen gehören Java und polyphone Klingeltöne.

In dem Smartphone kommt Symbian Series 60 zum Einsatz, so dass neben PIM-Applikationen zur Adress- und Terminverwaltung auch ein E-Mail-Client, der Web-Browser Opera, ein Music-Player für MP3- und AAC-Daten sowie ein Video-Player, der Video-Streaming in Echtzeit erlaubt, enthalten sind. Für das 118 Gramm wiegende Smartphone gibt Nokia eine Sprechzeit von bis zu 3 Stunden an, während der Akku im Empfangsmodus rund 10 Tage durchhalten soll.

Das Nokia 7610 soll ab sofort zum Preis von etwa 500,- Euro ohne Mobilfunkvertrag erhältlich sein. Dem Telefon liegt die Adobe-Software Photo-Album bei, um Bilder auf einem PC zu verwalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

chojin 16. Jun 2004

Wie gesagt: Programme, die das Gerät ausführen können soll, liegen im internen Speicher...

DiViNe 16. Jun 2004

Und wie sieht's mit software aus?

chojin 15. Jun 2004

Normalerweise nur Dateien wie MP3s, Bilder, Midis etc. Die Programme (Java Games etc...

DiViNe 05. Jun 2004

Was kann man alles auf der MMC karte speichern? Adresseinträge, notizen, oder nur mp3's...

Ich 02. Jun 2004

http://www.expansys.de/product.asp?code=113033 vergessen 6 €


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /