Abo
  • Services:

Spieletest: Battle Mages - Zauberei-Strategie in Echtzeit

Screenshot #3
Screenshot #3
Sobald die Bodentruppen den Gegner ausmachen, greifen sie ihn an - davon sind sie nur abzuhalten, wenn man sie in gebührendem Abstand bewegt. Starke Rivalen können so den eigenen Trupp leider ganz gehörig aufmischen, vor allem weil man die Stärke der Widersacher nur mit gedrückter ALT-Taste feststellen kann. Der Zauberer selbst kann auch gehörig mitwirken, entweder passiv, indem er die eigenen Soldaten unterstützt, oder er den Gegner direkt ins Visier nimmt.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ALGORITHMEN UND WISSENSCHAFTLICHES RECHNEN SCAI, Sankt Augustin

Screenshot #4
Screenshot #4
Insgesamt besteht das Spiel aus drei Kampagnen mit insgesamt 16 Missionen. Darüber hinaus gibt es vier Multiplayer Maps, auf denen man sich mit menschlichen Mitarbeitern messen kann.

Optisch ist Battle Mages kein echter Hingucker, sondern lediglich gewöhnliche Durchschnittskost. Der Überblick wird ausreichend gut vermittelt. Die Animation der Spielfiguren und die Landschaftsdetails sind allerdings nicht mehr zeitgemäß und lieblos gestaltet worden. Auch vom Ton darf man nicht allzu viel erwarten - außer zwei schnell nervigen Soundtracks gibt es nur einige Kampfgeräusche zu vernehmen.

Für das Spiel sollte man mit einem 1,8-GHz-Prozessor, 512 MByte RAM und einer durchschnittlichen Grafikkarte auskommen. Battle Mages besitzt eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren und kostet zwischen 40,- und 45,- Euro.

Fazit:
Battle Mages verschenkt viel Atmosphäre durch die schwache Optik und den schlecht komponierten Sound. Dabei hätte man aus den Features, die das Spiel grundsätzlich bietet, deutlich mehr machen können, als das Endprodukt vermuten lässt.

 Spieletest: Battle Mages - Zauberei-Strategie in Echtzeit
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Sven 02. Jun 2004

Nein, Du wirst wahrscheinlich eine Preview gelesen haben, denn das Game ist offiziell in...

Indiana 02. Jun 2004

Ist das spiel nicht schon veraltet? Ich hab das vor ca 4 Monaten schon bei anderen Online...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /