Abo
  • Services:

Spieletest: Celtic Kings - Sandalen-Strategie

Screenshot #3
Screenshot #3
Celtic Kings: The Punic Wars ist kein richtiges Aufbauspiel - der Gebäudebau ist nicht möglich. Vielmehr bekommt man auf den Karten die entsprechenden Häuser gleich mitgeliefert und kann auch die des Gegners übernehmen. Mehrere Technologiebäume sorgen dafür, dass durch den geschickten Einsatz von Ressourcen unterschiedliche Strategien verfolgt werden können.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Kampfeinheiten können alleine losschlagen, doch viel besser kämpfen sie unter dem Banner eines Helden, der als Anführer fungiert und auch Angriffsformationen bestimmen kann. Außerdem steigert sich dadurch die Übersichtlichkeit des Schlachtfeldes. Alle Einheiten gewinnen an Erfahrung, je öfter sie erfolgreich im Kampf eingesetzt wurden oder in der Trainingsarena geübt haben. Damit man nicht vollends die Übersicht verliert, gibt es eine große Übersichtskarte, auf der die eigenen und gegnerischen Einheiten dargestellt werden, auf der Marschrichtungen und Versorgungswege festgelegt und Strategien geplant werden können.

Screenshot #4
Screenshot #4
Das Ressourcen-Management ist recht simpel aufgebaut - außer um genügend Gold und Nahrung muss man sich um nichts kümmern. Die Nahrungsversorgung umherziehender Truppen beeinflusst positiv deren Marschgeschwindigkeit und Selbstheilungskraft nach überstandenen Kämpfen. Eine selten anzutreffende Finte des Spiels besteht darin, dass die Ressourcen auch tatsächlich dahin transportiert werden müssen, wo sie verbraucht werden sollen. So muss man von reichen Städten Maultier-Gespanne losschicken, um sie zu weniger gut ausgestatteten Standorten zu bringen. Diese Versorgungswege zu kappen ist damit auch gleich eine gute Möglichkeit, einen Gegner, der eine zu weite ungesicherte Expansion betrieben hat, in die Flanke zu fallen und ihn nachhaltig zu schädigen. Nahrung wird durch Bauern produziert, die es natürlich ebenfalls zu schützen gilt.

Stehen schiffbare Gewässer zur Verfügung, kann man den Ressourcentransport mit Hilfe von in Werften zu bauenden Schiffen auch auf dem Wasserweg erledigen. Bei den riesigen Karten sind auch Höhlengänge, die nur aus einem sichtbaren Ein- und Ausgang bestehen, taktisch interessant. Schickt man seine Einheiten dort hinein, können sie große Distanzen im Nu überschreiten - so kann man allerdings auch unvermittelten Besuch vom Gegner bekommen, weshalb es diese Höhleneinstiege gut zu bewachen gilt.

 Spieletest: Celtic Kings - Sandalen-StrategieSpieletest: Celtic Kings - Sandalen-Strategie 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Redeemer 01. Jun 2004

Calls: COULDN'T FIND OR PARSE MAP FILE Tjo ...dann halt nicht....

Redeemer 01. Jun 2004

Hm hört sich für mich interessant an... mal die Demo antesten.

Zeus 01. Jun 2004

http://www.backtogames.de/downloads/files.html?id=144 Ein wenig hört sich das Spiel nach...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

    •  /