Neue kostenlose Yahoo-Toolbar soll Spyware bekämpfen

Beta-Version der neuen Toolbar als Download erhältlich

Yahoo bietet ab sofort eine Beta-Version der Yahoo-Toolbar für den Internet Explorer mit einer Funktion zur Bekämpfung von Spyware für die Windows-Plattform zum Download an. Die Anti-Spy-Funktion soll helfen, Spionage-Software auf einem Rechner ausfindig machen und ausschalten zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anti-Spy-Funktion in der Yahoo-Toolbar wurde von Yahoo zusammen mit PestPatrol entwickelt, einem langjährigen Anbieter von Anti-Spyware-Lösungen. Über die Toolbar lässt sich der eigene Rechner nach installierter Spyware durchsuchen, um diese dann unschädlich zu machen. Sollte sich der Anwender bei einem Löschungsantrag getäuscht haben, soll dieser wieder rückgängig gemacht werden können.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler Host (m/w/d)
    Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
Detailsuche

Spyware spioniert unter anderem Rechner aus, indem etwa das Surfverhalten protokolliert und die betreffenden Daten ohne Wissen des Nutzers gesammelt werden. Derartige Unholde zeigen zudem gezielt Werbung an, verändern die im Internet Explorer eingestellte Suchmaschine oder Standard-Homepage, ohne den Nutzer darüber zu informieren. Ferner liefert die Yahoo-Toolbar eine Yahoo-Suche, einen Pop-Up-Blocker sowie einige Funktionen für den Zugriff auf weitere Yahoo-Dienste.

Die aktuelle Yahoo Toolbar mit Anti-Spy-Funktion ist ab sofort als Beta-Version für die Windows-Ausführung des Internet Explorer ab der Version 5.0 kostenlos als Download erhältlich. Mit der Beta-Version will Yahoo auf Grund von Nutzerrückmeldungen die Anti-Spy-Funktionen verbessern, um die Anforderungen der Nutzer zu erfüllen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Trådfri
Doom läuft auf einer Ikea-Lampe

Nicola Wrachien hat es geschafft, Doom auf einer Ikea-Trådfri-Lampe zum Laufen zu bringen. Etwas Zusatzhardware war aber erforderlich.

Trådfri: Doom läuft auf einer Ikea-Lampe
Artikel
  1. Unesco: KI und Robotik dominieren weltweite Forschung
    Unesco
    KI und Robotik dominieren weltweite Forschung

    Eine Auswertung der weltweiten wissenschaftlichen Forschung durch die Unesco zeigt einen klaren Trend bei KI-Technologien.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
    KenFM
    Ken Jebsen von Anonymous gehackt

    Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

Nerv 24. Okt 2008

Amen. Warum wird diese Yahoo-Krätze eigentlich mit jedem zweiten Freeware-Download...

Armageddon 06. Apr 2006

Mozze,mozze und nich anders als bla,bla,bla,aber halt doche der scheiss Fress doch...

Gerold 18. Nov 2005

Nachdem die Yahoo Toolbar vor einigen Monaten erschien, konnte ich sie in einem Rutsch...

Wilfried 25. Mai 2005


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /