Italien steckt Tauschbörsen-Nutzer ins Gefängnis

Verschärfung des Urheberrechtsgesetzes

Wer in Italien Songs über eine Tauschbörse anbietet oder herunterlädt, muss zukünftig mit drastischen Strafmaßnahmen rechnen: Wie The Register berichtet, hat das Parlament in Italien einer Gesetzesvorlage zugestimmt, die Up- und Download-Vorgänge urheberrechtlich geschützter Werke ab sofort als strafbare Handlung einstuft.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer daher ohne die Zustimmung des Rechteinhabers Musik oder anderes urheberrechtlich geschütztes Material via P2P anbietet, muss mit Geldstrafen von 154 bis 1.032 Euro oder gar Gefängnisaufenthalten von bis zu drei Jahren rechnen. Zudem werden Hard- und Software der straffällig gewordenen P2P-Nutzer konfisziert, und ihre vermeintlichen Missetaten sollen in den großen nationalen Tageszeitungen La Repubblica und Corriere della Sera veröffentlicht werden.

Bisher wurden in Italien vor allem Personen verfolgt, die Raubkopien kommerziell verwerteten und so daran verdienten. Durch die Gesetzesänderung werden nun Personen, die ohne kommerzielles Interesse urheberrechtlich geschützte Songs über Tauschbörsen vertreiben und herunterladen, praktisch mit denselben Strafen belegt wie professionelle Raubkopierer. Es wundert daher kaum, dass die Gesetzesänderung laut The Register vor allem den massiven Bestrebungen der Filmindustrie zur Verschärfung des Urheberrechts zu verdanken ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bodybag 08. Jun 2004

... und deren Sänger "Fat Mike" ein "Indie"-Label namens Fat Wreck Chords (www.fatwreck...

Martin 05. Jun 2004

Nun, kriminell ist man ja dann, wenn man ein Unrecht begeht. Und da man hier ein Unrecht...

Martin 05. Jun 2004

Von einer Tauschbörse? Sind alle Leute, die an dieser Tauschbörse teilnehmen, deine...

Martin 04. Jun 2004

Die Rechtsprechung hat die Zahl 7 festgelegt. Siehe auch hier: http://www.internetrecht...

Jörg 04. Jun 2004

wo nimmst du die zahl sieben her?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /