Abo
  • Services:

Italien steckt Tauschbörsen-Nutzer ins Gefängnis

Verschärfung des Urheberrechtsgesetzes

Wer in Italien Songs über eine Tauschbörse anbietet oder herunterlädt, muss zukünftig mit drastischen Strafmaßnahmen rechnen: Wie The Register berichtet, hat das Parlament in Italien einer Gesetzesvorlage zugestimmt, die Up- und Download-Vorgänge urheberrechtlich geschützter Werke ab sofort als strafbare Handlung einstuft.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer daher ohne die Zustimmung des Rechteinhabers Musik oder anderes urheberrechtlich geschütztes Material via P2P anbietet, muss mit Geldstrafen von 154 bis 1.032 Euro oder gar Gefängnisaufenthalten von bis zu drei Jahren rechnen. Zudem werden Hard- und Software der straffällig gewordenen P2P-Nutzer konfisziert, und ihre vermeintlichen Missetaten sollen in den großen nationalen Tageszeitungen La Repubblica und Corriere della Sera veröffentlicht werden.

Bisher wurden in Italien vor allem Personen verfolgt, die Raubkopien kommerziell verwerteten und so daran verdienten. Durch die Gesetzesänderung werden nun Personen, die ohne kommerzielles Interesse urheberrechtlich geschützte Songs über Tauschbörsen vertreiben und herunterladen, praktisch mit denselben Strafen belegt wie professionelle Raubkopierer. Es wundert daher kaum, dass die Gesetzesänderung laut The Register vor allem den massiven Bestrebungen der Filmindustrie zur Verschärfung des Urheberrechts zu verdanken ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€

bodybag 08. Jun 2004

... und deren Sänger "Fat Mike" ein "Indie"-Label namens Fat Wreck Chords (www.fatwreck...

Martin 05. Jun 2004

Nun, kriminell ist man ja dann, wenn man ein Unrecht begeht. Und da man hier ein Unrecht...

Martin 05. Jun 2004

Von einer Tauschbörse? Sind alle Leute, die an dieser Tauschbörse teilnehmen, deine...

Martin 04. Jun 2004

Die Rechtsprechung hat die Zahl 7 festgelegt. Siehe auch hier: http://www.internetrecht...

Jörg 04. Jun 2004

wo nimmst du die zahl sieben her?


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /