Abo
  • Services:

Delphi-Entwickler erhalten direkten Zugang zu eBay

Borland und eBay bieten gemeinsames Software Development Kit an

Borland und eBay bieten ein gemeinsames Software Development Kit für Delphi an. Delphi-Entwickler können so Informationen aus eBay und dem Online-Zahlungsservice PayPal über Web Services in eigene Applikationen einbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen eines neuen Abkommens zwischen Borland und eBay können Delphi-Entwickler das Software Development Kit von eBay und den Online-Zahlungsservice PayPal für ihre eigenen Applikationen nutzen. Auf der .NET-Plattform lassen sich damit Web Services entwickeln, die auf eBay- und PayPal-Informationen zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Hersteller können so beispielsweise ihre Angebote automatisch in die Auktionsplattform einstellen und nach erfolgtem Zuschlag die Abwicklung mit dem eigenen Warenwirtschaftssystem verbinden. Auf gleiche Weise lässt sich der Online-Zahlungsservice der eBay-Tochter PayPal aus Delphi-Applikationen nutzen.

Seit Anfang 2004 ist es bereits möglich, über Web Services die eBay-Dienste in eigene Applikationen zu integrieren. Mit dem nun geschlossenen Abkommen zwischen Borland und eBay soll es für Entwickler vor allem einfacher werden, solche Anwendungen zu erstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 83,90€

Joachim Brügmann 30. Dez 2004

Ich habe schon unter sehr vielen Umgebungen entwickelt, und auch schon eine Menge...

jk 16. Okt 2004

Was, Wo? Delphi wird nicht benutzt? Mit was bitte programmiert die Raiffeisen-Bank ihre...

Klaus 28. Mai 2004

Ja aber diese "Nachteile" sind doch auch klar "in Kauf genommen"! Plattformunabhängigkeit...

aslock 28. Mai 2004

freepascal und gnupascal, um nur mal 2 Varianten zu nennen. Das zum Thema Bindung.

Marc 28. Mai 2004

Ja, das habe ich. Nach der Entwicklung einer J2EE-Software mit JBoss, EJB, Castor...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /