Neue Linux-Treiber für ATI-Grafikchips

Treiberversion 3.9.0 mit weniger Problemen bei 3D-Beschleunigung

ATI hat am 26. Mai 2004 neue Linux-Treiber veröffentlicht, die auch mit Linux-Kernels zusammenarbeiten sollen, die mit aktiviertem regparm-Parameter kompiliert wurden. Bei aktiviertem regparm musste man zuvor auf 3D-Beschleunigung verzichten, bei deaktiviertem regparm hingegen z.B. auf ISDN-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab der neuen Treiberversion 3.9.0 soll regparm nun explizit mit neueren Red-Hat-, Fedora- und Suse-Kerneln unterstützt werden und die Probleme beseitigen - und das Zurückgreifen auf aufwendigere Tricks vermeiden helfen. Außerdem werden laut ATI vom Treiber nun auch Mainboards mit VIA-KT400-Chipsatz vom Treiber erkannt werden und entsprechend weniger Probleme auftreten.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (m/w/d)
    Wilkening + Hahne GmbH+Co. KG, Bad Münder
  2. SAP Application Manager (m/w/d) Finance
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Die neuen Linux-Treiber - in Varianten für XFree 4.1.0, 4.2.0 und 4.3.0 - können von der ATI-Website heruntergeladen werden und unterstützen sowohl die Radeon-Grafikchips 8500 bis 9800, ihre FireGL- und All-in-Wonder-Varianten (immer noch ohne Video-Tuner-Unterstützung) sowie die Notebook-Grafikchipserien Mobility Radeon 9000, 9200 und 9600.

Etwas verwunderlich ist, dass die neue Grafikchipserie X800 noch nicht unterstützt wird - obwohl die ersten Grafikkarten dieser Klasse bereits auf den Markt tröpfeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


knock 08. Apr 2005

BzFlag guckst du hier http://www.bzflag.de

Akku 07. Jul 2004

ATI bietet für die neueren mobility Chips aus dem Grund keine Treiber mehr an, dass die...

ArKay 10. Jun 2004

Hmm.. und warum postest Du dann in einem Linux-Topic? Einfache Gemüter.

Supreme 03. Jun 2004

hi leutz, ich hab das gleiche problem, brauche auch 64 bit treiber, anstatt zu meckern...

Lightkey 30. Mai 2004

Für freie Treiber benötigt man aber Spezifikationen, und nVidia hat selbst für die Riva...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /