Abo
  • Services:
Anzeige

Noch ein Plus-Notebook - diesmal ein Centrino-Gerät mit M11

Gericom Ego 1560 mit 1,5-GHz-CPU, Mobility Radeon 9700 und DVD-Brenner

Nicht einmal zwei Wochen nach dem letzten Notebook-Angebot kündigte der Discounter Plus nun das nächste Gerät vom Hersteller Gericom an. Diesmal ist es aber kein Desktop-Ersatz mit herkömmlichem Pentium-4-Prozessor, sondern ein im Akkubetrieb länger durchhaltendes Notebook mit Intels Centrino-Technik - und für Spielefans interessanterem Onboard-Grafikchip vom Typ Mobililty Radeon 9700 (M11).

Das Gericom-Notebook Ego 1560 verfügt über einen stromsparenden Pentium-M-Prozessor mit 1,5 GHz Taktfrequenz, 512 MByte DDR-SDRAM (max. 1 GByte), eine 60-GByte-Festplatte und einen DVD+R/RW-Brenner. Letzterer beschreibt DVD+R mit 4facher, DVD+RW mit 2,4facher, CD-R mit 16facher und CD-RW mit 8facher Geschwindigkeit.

Anzeige

Der bereits erwähnte ATI-Grafikchip Mobility Radeon 9700 - eine höher getaktete Version des Radeon Mobility 9600 - kann auf eigene 64 MByte Grafikspeicher zugreifen, bietet DirectX-9-Effekte und eine ordentliche Leistung für 3D-Spiele. Neben dem 15,1-Zoll-XGA-LCD (1.024 x 768 Bildpunkte) des Ego 1560 kann der Grafikchip sein Bild zusätzlich auch per VGA- oder Fernsehausgang ausgeben. In der von Gericom selbst vertriebenen, teureren Variante des Ego ist doppelt so viel Grafikspeicher enthalten.

Neben der für Centrino-Notebooks obligatorischen 11-Mbps-WLAN-Unterstützung (nach IEEE 802.11b) bietet das Gerät einen 10/100-Mbps-Ethernet-Anschluss, einmal Firewire 400 (IEEE 1394), dreimal USB 2.0, Stereo-Ton (Line-Out), einen Mikrofon-Eingang, je einen TV- und VGA-Ausgang sowie einen Speicherkarten-Leser (MMC, SD-Card, SmartMedia, Memory Stick). Zur Erweiterung steht ein PC-Card-Steckplatz (16-Bit-PCMCIA Typ II) zur Verfügung.

Zwar soll das Gericom Ego 1560 rund sechs Stunden im Akkubetrieb durchhalten, zählt mit einem Gewicht von rund 3,4 kg allerdings nicht zu den Leichtgewichten. Wer oft unterwegs ist und sein zukünftiges Notebook ständig durch die Gegend tragen muss, der wird mit dem - zumindest von der Ausstattung her - interessant klingenden Ego 1560 vermutlich nicht allzu viel Freude haben.

Als Software sind Microsoft Windows XP Home, Works 7.0, Instant CD/DVD 8.0 und Power DVD 5.0 vorinstalliert.

Plus bietet das Ego 1560 ab 3. Juni 2004 wie üblich in begrenzter Stückzahl für 1.299,- Euro inkl. Rund-um-die-Uhr-Hotline, 24 Monaten "Vollkaskoversicherung" und "Mobilitätsgarantie" (Leihnotebook bei mehr als sieben Tagen Reparaturzeit) an. Der Discounter weist darauf hin, dass das Gerät nicht in allen Filialen verkauft wird. Über den Online-Shop von Plus kann das Ego 1560 seit heutigem 27. Mai 2004 bestellt werden.


eye home zur Startseite
Tobex 08. Feb 2005

Jepp den gibts. ist ein cooles Teil: http://tobe.blogg.de

baezn 19. Jan 2005

ja gibt es, besitze es selbst...

Ilker 09. Jan 2005

Hmmm??? Ich hab auch nichts zu diesem Notebook gefunden. Hätte mich auch interessiert...

prima 08. Jan 2005

Jeff, hm und andere, es scheint tatsächlich am Touchpad-Treiber zu liegen, daß der Cursor...

cris 06. Jan 2005

Kann mir jemand etwas zu dem neuen angebot von Plus sagen Gericom ego 1660, gibt es das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dessau
  2. UTILITY PARTNERS Online GmbH, Essen
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neu-Ulm, Lindau
  4. Robert Bosch GmbH, Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 499,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Pjörn | 01:29

  2. Nachtrag: TicketToGo und Touch & Travel

    Stepinsky | 01:11

  3. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 01:02

  4. Re: Ein Gerät soll genau das machen, was man ihm...

    blaub4r | 01:01

  5. Re: Alternativen?

    blaub4r | 00:56


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel