Abo
  • Services:

Xelo kündigt Radeon-9550-Grafikkarten an

Bisher nur für Asien gedachte Radeon-9600-Variante findet nach Europa

Nachdem Grafikkarten mit Radeon-9550-Chip anfangs nur für den chinesischen Markt gedacht waren, finden sie nun nach einem Umdenken seitens ATI auch den Weg nach Europa. Der Radeon 9550 ist dabei nichts anderes als ein niedrig getakteter Radeon 9600 und soll DirectX-9-fähige, auf ATI-Technik basierende Grafikkarten stärker in Richtung Radeon-9200-Preisniveau bewegen als etwa Radeon-9600-SE-Grafikkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Radeon 9550 wird - im Gegensatz zum Radeon 9600 SE (325 MHz) - mit nur 250 MHz getaktet, der zugehörige Speicher mit 200 MHz. Je nach Speicherausbau ist der Grafikspeicher mit 64 Bit (128 MByte) oder 128 Bit (256 MByte) angebunden.

Xelo Radeon 9550
Xelo Radeon 9550
Stellenmarkt
  1. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)

Xelo hat nun als einer der ersten Hersteller zwei Grafikkarten mit Radeon 9550 für Europa angekündigt, die ab Anfang Juni 2004 in zwei Varianten lieferbar sein sollen. Das Modell mit 128 MByte soll rund 100,- Euro kosten, das mit 256 MByte rund 130,- Euro. Beide werden aktiv gekühlt und verfügen über VGA-, DVI-I- und TV-Ausgang.

Die Straßenpreise der Xelo-Karten müssten aber noch deutlich unter die Preisempfehlungen des Herstellers fallen, um unter das Preisniveau von Radeon-9600-SE-Grafikkarten zu kommen - laut markt.golem.de gibt es diese mit 128 MByte bereits für unter 70,- Euro. Man darf gespannt sein, ob ATIs Partner dank Radeon 9550 auch in den Bereich der GeForceFX 5200 vordringen können, die preislich bei rund 50,- Euro liegt.

ATIs Catalyst-Treiber 4.5 vom Mai 2004 unterstützt den Radeon 9550 bereits.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€

Petra Brinkhoff 08. Dez 2006

Dennis 06. Okt 2004

http://web.archive.org/web/20030621145722/xelo.net/impressum.html

Ulf Brinkhoff 22. Jun 2004

Wieso drauf warten, daß Intel und AMD genauso die Prozessoren kryptisch bezeichnen? Intel...

Angel 01. Jun 2004

Die SE-Karten braucht kein Mensch, darum hab ich sie absichtlich weggelassen. Vielleicht...

Mephisto 28. Mai 2004

Wie schon erwähnt, oben rechts ;) isn Textlink


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /