• IT-Karriere:
  • Services:

Xelo kündigt Radeon-9550-Grafikkarten an

Bisher nur für Asien gedachte Radeon-9600-Variante findet nach Europa

Nachdem Grafikkarten mit Radeon-9550-Chip anfangs nur für den chinesischen Markt gedacht waren, finden sie nun nach einem Umdenken seitens ATI auch den Weg nach Europa. Der Radeon 9550 ist dabei nichts anderes als ein niedrig getakteter Radeon 9600 und soll DirectX-9-fähige, auf ATI-Technik basierende Grafikkarten stärker in Richtung Radeon-9200-Preisniveau bewegen als etwa Radeon-9600-SE-Grafikkarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Radeon 9550 wird - im Gegensatz zum Radeon 9600 SE (325 MHz) - mit nur 250 MHz getaktet, der zugehörige Speicher mit 200 MHz. Je nach Speicherausbau ist der Grafikspeicher mit 64 Bit (128 MByte) oder 128 Bit (256 MByte) angebunden.

Xelo Radeon 9550
Xelo Radeon 9550
Stellenmarkt
  1. ABENA GmbH, Zörbig
  2. Stadt Neumünster, Neumünster

Xelo hat nun als einer der ersten Hersteller zwei Grafikkarten mit Radeon 9550 für Europa angekündigt, die ab Anfang Juni 2004 in zwei Varianten lieferbar sein sollen. Das Modell mit 128 MByte soll rund 100,- Euro kosten, das mit 256 MByte rund 130,- Euro. Beide werden aktiv gekühlt und verfügen über VGA-, DVI-I- und TV-Ausgang.

Die Straßenpreise der Xelo-Karten müssten aber noch deutlich unter die Preisempfehlungen des Herstellers fallen, um unter das Preisniveau von Radeon-9600-SE-Grafikkarten zu kommen - laut markt.golem.de gibt es diese mit 128 MByte bereits für unter 70,- Euro. Man darf gespannt sein, ob ATIs Partner dank Radeon 9550 auch in den Bereich der GeForceFX 5200 vordringen können, die preislich bei rund 50,- Euro liegt.

ATIs Catalyst-Treiber 4.5 vom Mai 2004 unterstützt den Radeon 9550 bereits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

Petra Brinkhoff 08. Dez 2006

Dennis 06. Okt 2004

http://web.archive.org/web/20030621145722/xelo.net/impressum.html

Ulf Brinkhoff 22. Jun 2004

Wieso drauf warten, daß Intel und AMD genauso die Prozessoren kryptisch bezeichnen? Intel...

Angel 01. Jun 2004

Die SE-Karten braucht kein Mensch, darum hab ich sie absichtlich weggelassen. Vielleicht...

Mephisto 28. Mai 2004

Wie schon erwähnt, oben rechts ;) isn Textlink


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /