• IT-Karriere:
  • Services:

Neue kompakte Notebook-Speicher von Swissbit

Auslieferung soll bereits begonnen haben

Der Schweizer Hersteller Swissbit hat neue kompakte DDR-SDRAMs im SO-DIMM-Format und mit Fehlerkorrektur (ECC) angekündigt, die nicht nur für den Einsatz in Notebooks, sondern auch für industrielle Anwendungen geeignet sein sollen. Dabei schafft es Swissbit, beim Speichermodul "Mars" ein Gigabyte in der gebräuchlichen Bauhöhe von 3,175 cm bzw. 1,25 Inch unterzubringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ebenfalls neuen Module mit Namen "Helios" sind hingegen nur 2,667 cm (1,05 Inch) hoch, es passen dann jedoch nur 128 oder 256 MByte auf die SO-DIMM-Platine. Zudem sind die Helios-Riegel auch für höhere Temperaturbereiche erhältlich. Die Spannungsversorgung beträgt jeweils 3,3 Volt. Sowohl Helios als auch Mars sind als PC100- bis PC133-Ausführungen erhältlich. Obwohl die Module bereits ab der ersten Juni-Woche lieferbar sein sollen, wurden noch keine Preise genannt.

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Forchheim
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Swissbit fertigt seine Speichermodule in Berlin, dort werden Micron-Speicherchips mittels Swissbit-eigener COB-Technik (Chip on Board) unverpackt direkt auf die Platine bzw. mit Abstandshaltern auch übereinander geklebt, mittels winziger Drähte mit der Platine verbunden sowie Chip und Drähte schließlich mit speziellem Harz eingegossen. Damit soll im Vergleich zum Gehäuse weniger Platz benötigt und auch Hitze besser abgeleitet werden.

Erst vor kurzem hatte Swissbit eines der ersten 2-GByte-SO-DIMMs vorgestellt, das ebenfalls schon als lieferbar gilt. Swissbit betreibt seinen eigenen Online-Shop, verkauft aber auch über den Handel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,26€
  2. 1,07€
  3. 4,99€
  4. 1,99€

Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /