Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Ninja Gaiden - Schwertkampf für Profis

Grandioser, aber schwieriger Action-Titel für Xbox

Xbox-Besitzern wurden in den letzten Monaten nur wenige Highlights geboten, umso größer war daher die Vorfreude auf Ninja Gaiden - schließlich sorgt der neue Action-Titel der Dead-or-Alive-Entwickler bereits seit Monaten in Japan und den USA für Furore. Für die deutsche Version hat man zwar ein paar gewalttätige Szenen entfernt, ansonsten ist aber auch die hier jetzt im Handel erhältliche Fassung eine Klasse für sich - insofern man denn über die nötige Frust-Resistenz verfügt.

Die in zahlreichen sehr schönen Zwischensequenzen erzählte Hintergrundgeschichte kann man prinzipiell getrost vernachlässigen - viel mehr als die schon unzählige Male gehörte Mär vom tapferen Ninja, der ein mächtiges Schwert beschützen muss, bekommt man auch hier nicht geboten. Umso mehr Zeit hat man aber, um sich auf die im Mittelpunkt stehende Action zu konzentrieren - und die hat es wirklich in sich.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Während andere Action-Adventure nur mit den typischen zwei bis drei Schlägen und Tritten aufwarten, lässt Ninja Gaiden dem Spieler immense Freiheit bei der Wahl seiner Aktionen - durch Kombinieren der Aktionstasten sind zahlreiche optisch und spielerisch beeindruckende Angriffe möglich. Das Ganze lässt sich zudem wunderbar mit den vielen Bewegungsmöglichkeiten kombinieren: Unser Ninja kann nicht nur springen, sondern auch Wände hoch oder seitlich entlanglaufen, sich an Kanten entlanghangeln oder Seile für beeindruckende Sprünge nutzen. Zudem gibt es neben den Nahkampftaktiken auch Fernwaffen wie Wurfsterne, die auch aus der Distanz Schaden anrichten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Mindestens ebenso wichtig wie die Angriffsoptionen sind aber auch die Defensivmöglichkeiten - wer nicht schnell lernt, wie man feindliche Attacken blockt, wird an Ninja Gaiden wenig Spaß haben. Nur in den seltensten Fällen muss man nämlich nur mit einem feindlichen Ninja, Zombie oder Monster den Kampf aufnehmen - meist warten gleich ganze Gruppen darauf, vom Spieler vermöbelt zu werden. Da verlieren Anfänger schnell die Lust - wenn man von drei Ninjas mit Schwertschlägen beharkt wird und ein weiterer aus sicherer Entfernung feuert, ist man dem virtuellen Ableben beständig recht nahe.

Spieletest: Ninja Gaiden - Schwertkampf für Profis 

eye home zur Startseite
Ryu 26. Mai 2009

Da ist in der Wand wenn du in den raum reinkommst so ein leuchtendes Ding.Darauf einfach...

cimmifloy 04. Feb 2009

nachdem ich doku besiget habe spielt man mit rachel,aber ich weiß nciht wo lang,wer kann...

vitali 15. Nov 2008

In dem Dworku Kloster soll ein geheimgang geben kann mir jemand sagen wo er genau ist?

Michael44 08. Feb 2008

Hi Lulu, schiesse mit dem Pfeil und Bogen auf das rote Licht, am Eingang rechts, dann...

MadMax 27. Jun 2006

Hallo Steffen, kannst du mir bitte mal erklären wie ich Kapitel 12 nachdem ich Doku...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. Bis zu 50% reduziert: Fernseher, Receiver & Projektoren
  3. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Ich verwende den Privacy Badger der EFF

    MysticaX | 23:46

  2. Re: Gardena nutzt man am Anfang. Später steigt...

    Nethlem | 23:39

  3. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:39

  4. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Muhaha | 23:34

  5. Re: ich benutz keinen blocker

    blacksheeep | 23:31


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel