Nokias neues Spiele-Handy N-Gage QD wird ausgeliefert

Gerät bald in Europa erhältlich

Wie Nokia bekannt gegeben hat, wird das neue Spiele-Handy N-Gage QD ab sofort in Europa ausgeliefert und soll somit in Kürze im Handel verfügbar sein. Das N-Gage QD löst den erfolglosen Vorgänger N-Gage ab und wartet mit einem leicht veränderten Design und minimal überarbeiteter Technik auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die zwei größten Design-Mängel des Vorgängers wurden beim QD behoben: Musste man beim ersten N-Gage das Gerät noch ausschalten und den Akku entfernen, um ein neues Spiel einzulegen, ist dank eines so genannten "Hot-Swap"-Steckplatzes nun ein einfaches Austauschen möglich. Auch Lautsprecher und Mikrofon brachte man nun nicht mehr seitlich, sondern auf der Vorderseite an - wer mit dem neuen N-Gage QD telefoniert, zieht also nicht mehr die verwunderten Blicke seiner Mitmenschen auf sich.

N-Gage QD
N-Gage QD
Stellenmarkt
  1. Frontend Entwickler (m/w/d) mit Leidenschaft in Flutter
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Mitarbeiter/in IT für Netzwerkmanagement und Medien (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
Detailsuche

Laut Angaben von Nokia wird das N-Gage QD mit Vertrag zunächst zum Preis von 49,99 Euro angeboten werden; wie beim ersten N-Gage ist es aber sehr gut denkbar, dass auch das neue Spiele-Handy schon bald für nur 1 Euro zu haben sein wird - schließlich muss Nokia mit aller Macht versuchen, so schnell wie möglich eine möglichst große Verbreitung des Gerätes zu erreichen, was mit dem ersten N-Gage nicht gelungen war.

Mehr Informationen zum N-Gage QD gibt es unter www.golem.de/0404/30783.html.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


brotlaib 31. Mai 2004

Hat aber auch keine Kamera.

BlaM... 26. Mai 2004

Hi... Ich hab's alte. Cooles Gerät, hat mit Vertrag keinen Cent gekostet, hat zum glück...

TillWood 26. Mai 2004

Bei der peinlichen Media-Markt-25-Jahre-Kaufen-am-Ar... Aktion gab es wenigstens das...

becher 26. Mai 2004

lol... genau vergleich einfach mal Fahrrad mit nem Flugzeug...

der minister 26. Mai 2004

das geld hätten sie sich sparen können, bzw. ein wenig mehr investieren können, um dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre Windows XP
Der letzte XP-Fan

Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
Ein Interview von Martin Wolf

20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
Artikel
  1. Fosdem, Controlflag, Oculus: Intels KI-Werkzeug sucht Bugs
    Fosdem, Controlflag, Oculus
    Intels KI-Werkzeug sucht Bugs

    Sonst noch was? Was am 25. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Bemannte Raumfahrt: Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?
    Bemannte Raumfahrt
    Gleicht die ISS einer Rumpelkammer?

    Der Platz auf der Internationalen Raumstation ISS ist knapp. Das musste bereits Alexander Gerst feststellen.

  3. Guardians of the Galaxy im Test: Quasselnd und kämpfend durchs All
    Guardians of the Galaxy im Test
    Quasselnd und kämpfend durchs All

    Die Witze sind besser als die Waffen: Guardians of the Galaxy entpuppt sich als nicht ganz perfektes Spiel - das dennoch super unterhält.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /