Abo
  • Services:
Anzeige

Service Pack 1 und Spam-Filter für Exchange 2003 erschienen

Service Pack bringt Bugfixes und einige Neuerungen; neuer Spam-Filter erhältlich

Ab sofort bietet Microsoft das Service Pack 1 für den Exchange Server 2003 kostenlos in deutscher Sprache zum Download an. Das Update bringt neben Bugfixes auch einige neue Funktionen unter anderem zur Standortkonsolidierung mit überarbeiteten Bereitstellungswerkzeugen. Außerdem bietet Microsoft neue Spam-Filter für Exchange 2003 an, die durch Einsatz der SmartScreen-Technik der Spam-Flut besser Einhalt gebieten sollen.

Das Service Pack 1 (SP1) für Exchange Server 2003 bietet neue Sprachunterstützung für die Rechtschreibprüfung in Outlook Mobile Access und Office Outlook Web Access. Ferner liefert das Update ein größeres Texteingabefeld, veränderte Abwesenheitsnachrichten sowie die Unterstützung von Suchordnern und eine verbesserte Menünavigation in der Oberfläche von Outlook Mobile Access.

Anzeige

Aktualisierte Bereitstellungswerkzeuge unterstützen die Standortkonsolidierung, um Exchange-Server von Remote-Standorten an einen zentralen Standort zu verschieben, wobei die Nutzer über das Netzwerk auf ihre Postfächer und öffentlichen Verzeichnisse zugreifen können. Darüber lässt sich Exchange zentral verwalten, um Administrationskosten zu reduzieren.

Zudem wird die Exchange-Topologie vereinfacht und Hardware kann besser genutzt werden, da weniger Postfach-Server und Zusatz-Server erforderlich sind, was außerdem bei Sicherheitsproblemen weniger Angriffsfläche bieten soll. Ein zentralisiertes Datenzentrum soll ferner eine verbesserte Skalierbarkeit und Verfügbarkeit bescheren.

Das Service Pack 1 für den Exchange Server 2003 setzt Windows 2000 mit dem Service Pack 4 oder Windows Server 2003 voraus. Microsoft empfiehlt, alle Exchange-Daten vor der Einspielung des SP1 zu sichern und auch ein Backup unmittelbar nach der Installation vorzunehmen. Das eingespielte Service Pack kann nicht wieder deinstalliert werden.

Microsoft bietet das Service Pack 1 für Exchange Server 2003 ab sofort unter anderem in deutscher Sprache kostenlos zum Download an.

Außerdem veröffentlichte Microsoft den Exchange Intelligent Message Filter, welcher das Spam-Filter-Verfahren SmartScreen nutzt, das auf der Comdex 2003 vorgestellt wurde. Das lernende System SmartScreen versieht E-Mails mit Punktzahlen auf Basis von Nutzer-Rückmeldungen, was dabei helfen soll, die wachsende Spam-Flut effektiver zu bekämpfen. Exchange Intelligent Message Filter eignet sich für Exchange 2003, setzt als Betriebssystem Windows Server 2003 voraus und steht unter anderem in deutscher Sprache kostenlos zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  3. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Panono

    Kirschkuchen | 10:07

  2. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    Tuxgamer12 | 10:05

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    sniner | 10:04

  4. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    mrgenie | 10:02

  5. Re: Datentransport = Transport

    pizuzz | 10:02


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel