Abo
  • Services:

Service Pack 1 und Spam-Filter für Exchange 2003 erschienen

Service Pack bringt Bugfixes und einige Neuerungen; neuer Spam-Filter erhältlich

Ab sofort bietet Microsoft das Service Pack 1 für den Exchange Server 2003 kostenlos in deutscher Sprache zum Download an. Das Update bringt neben Bugfixes auch einige neue Funktionen unter anderem zur Standortkonsolidierung mit überarbeiteten Bereitstellungswerkzeugen. Außerdem bietet Microsoft neue Spam-Filter für Exchange 2003 an, die durch Einsatz der SmartScreen-Technik der Spam-Flut besser Einhalt gebieten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Service Pack 1 (SP1) für Exchange Server 2003 bietet neue Sprachunterstützung für die Rechtschreibprüfung in Outlook Mobile Access und Office Outlook Web Access. Ferner liefert das Update ein größeres Texteingabefeld, veränderte Abwesenheitsnachrichten sowie die Unterstützung von Suchordnern und eine verbesserte Menünavigation in der Oberfläche von Outlook Mobile Access.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ElringKlinger AG, Reutlingen

Aktualisierte Bereitstellungswerkzeuge unterstützen die Standortkonsolidierung, um Exchange-Server von Remote-Standorten an einen zentralen Standort zu verschieben, wobei die Nutzer über das Netzwerk auf ihre Postfächer und öffentlichen Verzeichnisse zugreifen können. Darüber lässt sich Exchange zentral verwalten, um Administrationskosten zu reduzieren.

Zudem wird die Exchange-Topologie vereinfacht und Hardware kann besser genutzt werden, da weniger Postfach-Server und Zusatz-Server erforderlich sind, was außerdem bei Sicherheitsproblemen weniger Angriffsfläche bieten soll. Ein zentralisiertes Datenzentrum soll ferner eine verbesserte Skalierbarkeit und Verfügbarkeit bescheren.

Das Service Pack 1 für den Exchange Server 2003 setzt Windows 2000 mit dem Service Pack 4 oder Windows Server 2003 voraus. Microsoft empfiehlt, alle Exchange-Daten vor der Einspielung des SP1 zu sichern und auch ein Backup unmittelbar nach der Installation vorzunehmen. Das eingespielte Service Pack kann nicht wieder deinstalliert werden.

Microsoft bietet das Service Pack 1 für Exchange Server 2003 ab sofort unter anderem in deutscher Sprache kostenlos zum Download an.

Außerdem veröffentlichte Microsoft den Exchange Intelligent Message Filter, welcher das Spam-Filter-Verfahren SmartScreen nutzt, das auf der Comdex 2003 vorgestellt wurde. Das lernende System SmartScreen versieht E-Mails mit Punktzahlen auf Basis von Nutzer-Rückmeldungen, was dabei helfen soll, die wachsende Spam-Flut effektiver zu bekämpfen. Exchange Intelligent Message Filter eignet sich für Exchange 2003, setzt als Betriebssystem Windows Server 2003 voraus und steht unter anderem in deutscher Sprache kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /