Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft integriert Anti-Spam-Technik SPF

"Caller ID for E-Mail" und SPF sollen vereint werden

Microsoft will seine Anti-Spam-Technik "Caller ID for E-Mail" nun doch nicht im Alleingang durchsetzen. Zusammen mit Meng Wong, Gründer und CTO von Pobox.com, will man jetzt die "Caller ID for E-Mail" mit dem von Wong entwickelten und konkurrierenden Verfahren Sender Policy Framework (SPF) zu einer gemeinsamen Spezifikation vereinen.

Durch die gemeinsame Spezifikation hoffen beide Seiten, die Technik schneller im Markt etablieren zu können, um die wachsenden Spam-Fluten zumindest einzudämmen.

Um zu verhindern, dass E-Mails unter falschen Adressen verschickt werden, sollen dabei E-Mail-Versender die IP-Adressen ihrer Mail-Server im Domain Name System (DNS) in einem speziellen Format veröffentlichen. Systeme, die E-Mails empfangen, analysieren dann jede E-Mail und versuchen festzustellen, von welchem System die jeweilige E-Mail stammt und überprüfen, ob diese Adresse im DNS-System als Mail-Server für ausgehende E-Mails eingetragen ist. Stimmen die Daten nicht überein, ist dies ein Hinweis auf einen Spam-Versuch.

Anzeige

Während SPF ein Text-Format nutzt, setzt man bei Microsoft auf Einträge im XML-Format, was auch im gemeinsamen Standard so sein soll. Dennoch will man eine Abwärtskompatibilität für alte SPF-Einträge schaffen.

Zudem soll es die gemeinsame Spezifikation erlauben, eingehende E-Mails auf gefälschte Absender auf SMTP- und Envelope-Ebene zu prüfen, wie es SPF vorsieht. Außerdem soll aber entsprechend Microsofts Spezifikation auch der E-Mail-Header überprüft werden. Die Überprüfung auf Transport-Ebene erlaubt es, bereits die Annahme von E-Mails abzuwehren.

Gemeinsam will man nun einen neuen, kombinierten Vorschlag bei der IETF einreichen, nachdem zuvor beide Vorschläge einzeln eingereicht wurden. Mit DomainKeys von Yahoo existiert noch ein drittes, sehr ähnliches Verfahren, das ebenfalls bei der IETF vorliegt.


eye home zur Startseite
WAS? 02. Jun 2004

Naja als Hotmail-Spamschleuder-Besitzer hat M$ ja mittlerweile genug Erfahrung gesammelt...

Michael - alt 27. Mai 2004

Das Problem kannst Du bequem mit NAT lösen..... Der Engpass ist ja nicht Bandbreite...

Michael - alt 26. Mai 2004

Stimmt. Nur bekomme ich trotzdem Mail von Daimler. Sie haben das von Dir Beschriebene...

Impulz 26. Mai 2004

Hallo, Nein, es ist durchaus denkbar, dass jemand Mails ueber einen anderen Server...

Michael - alt 26. Mai 2004

Danke Dir! Wie kann das sein? Wäre das nicht ein Versehen des Eintragenden? Relaying...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. WESTPRESS GmbH & Co. KG Werbeagentur, Hamm


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  2. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  3. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  4. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  5. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  6. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  7. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  8. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  9. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten

  10. Nach Beschwerden

    Google löscht Links zu Insolvenzdatenbanken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Überschrift nicht ganz so klar

    genussge | 15:21

  2. Re: Geheimtipp für nicht-Prime-Kunden

    Otto d.O. | 15:20

  3. Titel Artikel

    Desertdelphin | 15:18

  4. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 15:18

  5. Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Sinnfrei | 15:17


  1. 15:02

  2. 14:49

  3. 13:50

  4. 13:27

  5. 13:11

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel