Abo
  • Services:
Anzeige

DaViDeo 4 knackt DVD-Kopierschutz - außerhalb Deutschlands

Patch für das Kopieren geschützter DVDs

G Data hat die DVD-Kopiersoftware DaViDeo in der neuen Version 4 veröffentlicht. Pikant daran: Zwar ist die in Deutschland zum Verkauf stehende Version der Software nicht in der Lage, kopiergeschützte DVDs zu kopieren; gleichzeitig weist das Unternehmen aber ausdrücklich darauf hin, dass mit Hilfe eines Patches auch die Duplikation geschützter Filme möglich ist.

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es dazu: "DaViDeo 4 kopiert gemäß der 2003 in Deutschland in Kraft gesetzten Urheberrechtsnovelle nur DVDs ohne Kopierschutz. Für Kunden in der Schweiz und anderen Ländern mit weniger restriktiven Gesetzen ist DaViDeo 4 kompatibel mit dem Patch DVDKeyAuth.EXE." Diesen Patch im Internet aufzutreiben dürfte sicherlich kein allzu großes Problem darstellen; zudem wurde die Vorgänger-Version DaViDeo 3 auch in Deutschland inklusive DVDKeyAuth.EXE ausgeliefert. G Data wirbt also indirekt durchaus damit, dass die Software zum Kopieren handelsüblicher DVD-Filme geeignet ist - wie beim Konkurrenten SAD dürfte da eine Reaktion seitens der Filmindustrie wohl nicht lange auf sich warten lassen.

Auch ohne Patch hat DaViDeo 4 allerdings einiges zu bieten. So brennt die Software nicht kopiergeschützte DVD5- und DVD9-Videos als 1:1-Kopie auf einen DVD-Rohling. Die gesamte DVD wird dabei inklusive Startmenü, Bonusmaterial oder Trailern übernommen und laut G Data ohne sichtbare Einbußen per neuem Highspeed-Transcoder komprimiert. Als zweite Variante steht dem Anwender das Kopieren des eigentlichen Filmes bei bestmöglicher Qualität auf ein oder zwei Rohlingen zur Verfügung. Die Auswahl der Titel, Kapitel oder Soundspuren trifft der Anwender, das eventuelle Splitten übernimmt dann auf Wunsch die Software.

Anzeige

Beim Brennen auf CD stehen insgesamt acht Formate zur Auswahl - neben der herkömmlichen VideoCD unter anderem auch die so genannte MAXI-VideoCD: Hierbei wird eine Spezial-VideoCD gebrannt, auf die mit einem herkömmlichen CD-Brenner bis zu vier Stunden Film auf einen Rohling gebannt werden können. Ebenso ist auch vom SVCD-Format eine Maxi-Version auswählbar. Beide MAXI-Varianten sind laut G Data in fast allen gängigen DVD-Playern abspielbar. Zudem fertigt DaViDeo 4 MPEG4-, DivX-, Xvid- sowie VP3-Filme an und erzeugt jetzt auch Kopien im WindowsMedia-Format 8 und 9, die mit dem Windows MediaPlayer abgespielt werden können.

Darüber hinaus soll die neu entwickelte DaViDeo-4-Technologie eine verbesserte Videokompression sowie eine erheblich schnellere Umwandlungsgeschwindigkeit bieten - ab einem P4 mit 2 GHz werden DVD-Filme so schneller als in Echtzeit verarbeitet. DaViDeo 4 enthält zudem einen universellen Video-Converter, der beliebige Video-Dateien in VCD-, SVCD-, M-VCD-, M-SVCD- und DVD-Videos umwandelt. Auf Wunsch kann zuvor die Videobearbeitung genutzt werden, mit der Filmränder beschnitten, Werbepausen entfernt und Bildkorrekturen vorgenommen werden können. Die so erstellte Kopie wird mit dem integrierten Brennmodul auf nahezu allen gängigen CD-R, CD-RW sowie auf DVD+R, DVD+RW, DVD-R und DVD-RW gesichert.

DaViDeo 4 ist im Handel ab sofort für 39,95 Euro verfügbar.


eye home zur Startseite
Frido1707 11. Aug 2008

Hallo Mike, da Du Ahnung von diesem Thema hast, kannst Du mir bestimmt helfen, würde...

Hansi 19. Jun 2006

Kannst du mir den Treiber schicken ?? Würde mich sehr darüber freuen !! Mein Davideo 1...

Mike H. 08. Mär 2006

Warum so umständlich... Wenn's nicht mit ClonDVD + AnyDVD funzt, dann einfach mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bittner + Krull Softwaresysteme GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. über Hays AG, Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 13,99€
  3. (-3%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: Computerspiele? Mario?

    Trollversteher | 16:29

  2. Also sinkt der Preis wieder?

    honna1612 | 16:29

  3. Re: Und wieviele Nobelpreistraeger waren illegale...

    divStar | 16:27

  4. Re: Homescreen unbrauchbar!

    a user | 16:27

  5. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Der Held vom... | 16:25


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel