Abo
  • Services:
Anzeige

WLAN-Booster für Sende- und Empfangsverstärkung

Mit CE-Kennzeichnung

Die WLAN-Technik erfreut sich großer Beliebtheit, doch mit den Reichweiten sind viele Anwender nicht zufrieden. Dagegen gibt es Leistungsverstärker, die sowohl das Sende- als auch das Empfangssignal aufwerten können. Die Firma WiMo aus Herxheim bietet nun ein Komplettsystem an, das aus WLAN-Verstärker (Booster), WLAN-PCMCIA-Karte, Kabel und Antenne besteht.

Das WLAN-Sendesignal soll mit dem Set um max. 13 dB angehoben werden, das entspricht ungefähr dem Faktor 200. So soll auch mit kleinen Antennen die gesetzlich zulässige, maximale Sendeleistung von 20 dBm ausgereizt werden können.

Anzeige

Weil auch das Empfangssignal verstärkt wird (um ca. 14 dB), ist es auch möglich, die Antenne über sehr lange Antennenkabel zu betreiben. Dabei sollte der Booster in seinem wetterfesten Gehäuse nahe der Antenne montiert werden. Die Stromversorgung erfolgt über das Antennenkabel, eine Gleichstromeinspeisung liegt bei, ein 12-V-Netzteil (ca. 0,5 A) wird zusätzlich benötigt.

WiMo RT-2400-Booster
WiMo RT-2400-Booster

Die CE-Kennzeichnung des Boosters RT-2400 gilt im Zusammenspiel mit dem Gesamtsystem, also mit der angebotenen PCMCIA-Karte, den Kabeln und der 5-dB-Rundstrahlantenne. Sollten diese Komponenten bereits vorhanden sein, kann der Sende-/Empfangsverstärker auch gesondert erworben werden.

Beim Einsatz des Boosters ist unbedingt auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zu achten, so darf die Sendeleistung in Deutschland und den meisten EU-Ländern 100 mW (20 dBm) nicht überschreiten. Bei unsachgemäßem Gebrauch könnte der Sendebooster bereits an einer Rundstrahlantenne bis zu 1 W (30 dBm) Ausgangsleistung liefern, dies überschreitet die zugelassene Maximalleistung deutlich.

Alternativ zu dem Sende-/Empfangsverstärker ist ein reiner Empfangsverstärker (RB-2400) erhältlich, der ebenfalls im wetterfesten Gehäuse unmittelbar an der Antenne montiert werden sollte. Durch den Einsatz eines solchen reinen Empfangsverstärkers kann die Reichweite eines WLAN-Systems beträchtlich erhöht werden. Ein weiterer Vorteil eines solchen Empfangsboosters ist, dass auch sehr lange Kabel zwischen Antenne und Booster und dem WLAN-Gerät verwendet werden können. Im Lieferumfang des RB-2400 ist die Gleichstromeinspeisung enthalten, ein 12-V-Netzteil (ca. 0,5 A) wird zusätzlich benötigt.

Erhältlich ist der RT-2400-Booster bei WiMo zum Preis von 898,- Euro (Komplettsystem mit Booster, PCMCIA-Karte, zwei Kabeln und 5-dB-Rundstrahler) oder einzeln zum Preis von 395,- Euro, wenn die anderen Komponenten des Gesamtsystems schon vorhanden sind. Der Empfangsbooster kostet 265,- Euro.


eye home zur Startseite
Ezhik 15. Sep 2005

Nope, wenn du durch 80 cm Altbauwände durch mußt und deine Sendeleistung eh schon im...

WLAN-Power 09. Sep 2005

.... und zudem mit geringerer Gefahr, dass man die gesetzlichen Grenzwerte überschreitet...

sven 03. Sep 2005

Hallo , kommt immer drauf an , aus welchen material die wand ist da gibtes keine...

Peter 12. Mai 2005

was soll denn das für ein Blödsinn sein? Erdstrahlen? die Reichweite wird bestimmt von...

petsch 03. Aug 2004

Hy. Von welchem AP wird dein Booster versorgt. Hab das nämlich mit einem DWL-900 AP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 811,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Auspuffanlage | 18:50

  2. Re: Das liest sich so als,

    Flexy | 18:48

  3. Re: Hash des Bildes Schriftart auswählen

    Auspuffanlage | 18:47

  4. Re: streaming ist alles andere als live...

    Rulf | 18:45

  5. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    DAUVersteher | 18:43


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel