Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Transformers - Spielzeug-Roboter als Videospiel

Atari bringt Lizenztitel für die PlayStation 2

Wie man eine berühmte Lizenz zu einem miserablen Spiel machen kann, hat Atari in letzter Zeit mehrmals eindrucksvoll bewiesen - etwa mit Enter The Matrix oder den wirklich grauenhaft schlechten Terminator-3-Spielen. Offensichtlich ist man aber auch bei Atari bemüht, aus Fehlern zu lernen - die kürzlich erschienene Videospielumsetzung der Transformers für die PlayStation 2 ist jedenfalls ein Lizenzspiel der Art, wie man es sich viel häufiger wünschen würde.

Wer die Transformers-Reihe noch aus den Achtzigern kennt oder vielleicht die seit kurzem im Spielzeughandel erhältliche Neuauflage Transformers Armada mal zu Gesicht bekommen hat, kennt wahrscheinlich die grundsätzliche Geschichte hinter der Roboter-Reihe von Hasbro: Prinzipiell geht es um zwei Roboter-Rassen - die gutmütigen Autobots und die fiesen Decepticons -, die sich seit Urzeiten immer und immer wieder bekriegen. Schauplatz ihrer Schlacht ist diesmal die Erde: Es tobt ein erbitterter Kampf um die so genannten Mini-Cons, kleine Mini-Roboter, die sich die Transformers als Waffe und Zusatzausrüstung einverleiben können.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Vor Spielbeginn entscheidet man sich zunächst für einen von drei spielbaren Autobots - die bösen Decepticons können leider nicht gespielt werden, sondern warten nur als Gegner auf den Spieler. Die zur Auswahl stehenden Optimus Prime, Red Alert und Hot Shot sind prinzipiell alle gleich gut für den Kampf gerüstet, unterscheiden sich aber ein wenig hinsichtlich solcher Attribute wie Schnelligkeit und Wendigkeit. Gesteuert werden aber alle in bester Third-Person-Shooter-Manier: Per linkem Analog-Stick bewegt man die Roboter, mit dem rechten Stick hingegen ändert man die Sicht und visiert die Gegner an.

Screenshot #2
Screenshot #2
Per Knopfdruck kann zudem in die Ego-Sicht geschaltet werden, aus der man Gegner besser anvisieren kann, gleichzeitig aber auch träger in den Bewegungen wird. Ohnehin ist die Steuerung der Transformers recht behäbig - bedenkt man, dass es sich hier um riesige Roboter handelt, mag das zwar realistisch sein, trotzdem nervt es, wenn man feindlichen Schusssalven ausweichen will und nur langsam vom Fleck kommt.

Spieletest: Transformers - Spielzeug-Roboter als Videospiel 

eye home zur Startseite
Grimlock 18. Jan 2005

Ist es denn echt so wichtig wer der Träger der Autobot-Matrix ist ? Es gibt bei beiden...

germinoy 29. Mai 2004

megatron, du liegst total falsch! erst einmal hast du nur zum teil recht, wenn du sagst...

mercury02 26. Mai 2004

ich finde das spiel genial..! habs mir gestern gekauft und bin voll zufrieden damit. die...

HansiHansenHans 26. Mai 2004

Optimus Prime starb im "Transformers - The Movie". Danach bekam glaube ich Ultra Magnus...

buzz 26. Mai 2004

gut, dann brauchts ja jetzt keines mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  3. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Da hat Wladimir wohl seinen Rechner hochgefahren

    thinksimple | 00:55

  2. AVM Bug Bounty

    grmpf | 00:51

  3. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    katze_sonne | 00:23

  4. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 16.12. 23:42

  5. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 16.12. 23:40


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel