SanDisk mit neuem Sortiment: Speicherkarten für Handys

Wachsender Markt für Handys mit Speicherkartenslots

Immer mehr Handys werden mit Speicherkarten-Slots ausgerüstet, um dort beispielsweise MP3-Dateien, aber auch Fotos und Videos aufzuzeichnen und Anwendungsdaten und -programme zu sichern. SanDisk hat nun einige Flashspeicher-Produkte für derartige Handys angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die frisch angekündigte SanDisk miniSD erreicht nur ca. 40 Prozent der Größe einer normalen SD-Karte und wird beispielsweise in japanischen 2.5G- und 3G-Telefonen eingesetzt. Man kann sie in einen Adapter stecken und als normale SD-Karte verwenden.

SanDisk TransFlash
SanDisk TransFlash
Stellenmarkt
  1. IT Application Manager Microsoft Dynamics (m/w/d)
    Hertz Flavors GmbH & Co. KG, Reinbek
  2. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
Detailsuche

Das SanDisk TransFlash ist ein winziges Speichermodul, das von Motorola in den 3G-Telefonen des Herstellers eingesetzt wird. Die SanDisk RS-MMC ist nur ungefähr halb so groß wie eine übliche MultiMediaCard und wird in einigen auf dem europäischen Markt erhältlichen Telefonen eingesetzt. Darüber hinaus hat SanDisk einen Memory Stick Duo im Programm (ebenfalls nur halb so groß wie sein großer Bruder). Das Format wird von Sony Ericsson eingesetzt.

Die neuen Module, die mit einem Aufkleber als "Mobile Phone Ready" gekennzeichnet werden, sollen ab dem dritten Quartal 2004 in den Handel kommen. Preise sind noch nicht veröffentlicht worden.

Nach Ansicht von Randy Giusto vom Markforschungsinstitut IDC sollen 2008 durch eine steigende Zahl von Multimedia-Applikationen für Mobiltelefone schon knapp 800 Millionen Speicherkarten benötigt werden. Der Markt für Handys mit Speicherkartenslots soll demnach von 157,3 Millionen Stück 2004 auf 246,8 Millionen Einheiten bis 2005 steigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Angel 25. Mai 2004

T-Flash wurde ja schon vor ner Weile angekuendigt. Ich denke, dass sich auf lange Sicht...

moeter 25. Mai 2004

Weil xD proprietär von Olympus und Fuji ist. Deswegen nicht. Trotzdem irgendwie schade...

co 25. Mai 2004

9 verschiedene reichen wohl nicht ? warum nicht xD ? co



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /