• IT-Karriere:
  • Services:

Camino 0.8: Neue Version des Mozilla-Browsers für MacOS X

Zahlreiche Verbesserungen sollen den Internet-Besuch angenehmer machen

Das Mozilla-Projekt bietet für MacOS X mit Camino 0.8b eine neue Betaversion des schlanken Browsers an, die zahlreiche Neuerungen liefert und auf Grund einer aktualisierten Gecko-Engine deutlich zügiger und genauer zu Werke gehen soll. Neben Optimierungen an der Oberfläche wurden auch neue Funktionen integriert, um das Surfen im Internet zu erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

So erhält Camino 0.8b eine komplett neu geschriebene Lesezeichen-Verwaltung, damit diese auch aus Safari, dem Internet Explorer sowie Mozilla importiert werden können. In der durchsuchbaren Lesezeichen-Liste gibt es nun einen so genannten Top-Ten-Bereich, worin die häufig besuchten Webseiten automatisch gesammelt werden.

Stellenmarkt
  1. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main
  2. Ärztekammer Schleswig-Holstein Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bad Segeberg

Für die Verwaltung von Cookies stehen Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung, um etwa Annahme- und Ablehnungslisten zu pflegen. Das Öffnen von Pop-Up-Fenstern kann für einzelne Seiten gestattet werden, während große Bilder automatisch auf die eingestellte Display-Größe verkleinert werden. Mit der Funktion "Type Ahead Find" kann man nun bequem nach Stichworten in einer Webseite suchen und eine Google-Recherche stößt man über einen passenden Toolbar-Eintrag an.

Außerdem wurden neue Skins und Icons beigelegt sowie die Oberfläche des Download-Managers erneut überarbeitet, um diesen möglichst kompakt zu halten. Wie das Mozilla-Projekt bekannt gab, wurden zudem Hunderte kleiner Verbesserungen vorgenommen sowie kleinere Programmfehler beseitigt.

Die Beta-Version Camino 0.8b steht ab sofort für MacOS X kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19.95€
  2. (-58%) 24,99€
  3. (-80%) 2,99€
  4. (-63%) 11,00€

KAMiKAZOW 24. Mai 2004

"Rückgängig" gibt es aber auch in Firefox. Ich könnte jetzt Apfel-Z drücken und der ganze...

Sven Janssen 24. Mai 2004

dafür aber eine Undo Funktion in den Textareas. bzw. mit dem IB kannst Du die RS selber...

zeko 24. Mai 2004

Ich hab mit der 0.8er Version darauf gehofft, dass sie endlich die Apple...

zeko 24. Mai 2004

...und unterstützt trotz cocoa die Systemweite Rechtschreibung nicht. Entweder man macht...

Mathias Meyer 24. Mai 2004

Camino ist ein in Cocoa geschriebener Browser, also damit optimiert fuer OS X. Mit...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
    Von Nadine Emmerich

    1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
    3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

      •  /