Xelibri ade - Siemens plant keine neue Kollektion

Siemens will neues "Fashion Phone" im Juni 2004 vorstellen

Siemens wird unter der Mobiltelefon-Sparte Xelibri keine neuen Geräte auf den Markt bringen, erklärte das Unternehmen gegenüber Golem.de. Mit den Xelibri-Modellen wollte Siemens vor allem durch Aufsehen erregende Designs überzeugen und damit den eigenen Marktanteil im Handy-Markt deutlich steigern. Was mit der Marke Xelibri in Zukunft passiert, steht noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen will die Entscheidung jedoch nicht als Rückzug verstanden wissen. Nach Siemens-Lesart habe man mit Xelibri erste Erfahrungen im Bereich so genannter "Fashion Phones" gesammelt und wolle Mobiltelefone auch weiterhin als Mode-Accessoire anbieten - nun unter der Marke Siemens. Demnach sei das SL55 bereits ein solches Gerät, das jedoch bezüglich des Designs wenig mit den ungewöhnlichen Xelibri-Modellen gemeinsam hat. Im Juni 2004 will Siemens ein weiteres, so genanntes "Fashion-Phone" vorstellen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Web- und App-Entwickler (m/w/d)
    ALLGUTH GmbH, Gräfelfing bei München
  2. Release Manager (m/w/d) Softwarekonfiguration
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Im Frühjahr 2003 startete Siemens die Xelibri-Marke und wollte die Handy-Modelle im Halbjahres-Rhythmus zeitgleich mit den Zyklen der Modewelt aktualisieren. Im Herbst 2003 erschien dann eine zweite Xelibri-Kollektion, die aber wie die ersten Modelle kaum bei der Kundschaft ankam. Auf eine weitere Kollektion wird Siemens nun verzichten; die aktuellen Geräte werden jedoch weiterhin angeboten. Was aus der Marke Xelibri wird, wurde noch nicht entschieden.

Der Siemens-Plan sah vor, die Xelibri-Geräte nicht über die bekannten Distributionswege von Mobiltelefonen zu verkaufen, sondern dafür stattdessen Kaufhäuser und Mode-Boutiquen zu nutzen - ohne großen Erfolg. Zwar nannte Siemens keine Verkaufszahlen der Xelibri-Reihe, Ende 2003 musste das Unternehmen jedoch hohe Abschreibungen auf Lagerbestände für nicht verkaufte Geräte vornehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Nine 18. Jul 2004

Also, ich fand die letzte Serie auch ziemlich geil, vorallem Xelibri 6!! Sehr Tussihaft...

Captain Code 28. Mai 2004

Wer wie Siemens meint, hier in Deutschland die Löhne auf ungarisches oder chinesisches...

AlexK 25. Mai 2004

Meine Rede! Die Dinger waren doch unmöglich zu bedienen! Hinter dem Format und Design...

Zong 25. Mai 2004

Man kann es auch so sagen: Es hat keinen 6. Gang, weder stufenlose Klimaautomatik noch 8...

OMG 25. Mai 2004

Wie kommst Du auf dieses schmale Brett? Täusch Dich da mal nicht, ich hatte eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /