Abo
  • Services:
Anzeige

Andrew Tanenbaum: Kenneth Brown hat keine Ahnung

Tanenbaum kritisiert Tocqueville zu den Ursprüngen von Linux

Andrew Tanenbaum, Entwickler von Minix und Professor für Informatik an der Freien Universität von Amsterdam, übt harsche Kritik an Kenneth Brown und seiner Studie zu den Ursprüngen von Linux. Er wurde selbst von Brown zu diesem Thema interviewt und schildert sein Gespräch mit Brown als sehr merkwürdig. Nach Ansicht von Tanenbaum hat Brown keine Ahnung von den Dingen, über die er in seinem Buch schreibt.

Obwohl Brown nur nach Europa geflogen sei, um ihn zur Geschichte von Unix zu interviewen, habe sich Brown äußerst schlecht vorbereitet gezeigt. Er habe weder wichtige Bücher zu dem Thema gekannt, dem er selbst ein Buch widme, auch wisse Brown nicht viel über die Geschichte von Unix. Tanenbaum stellte fest, dass sich Brown ihm gegenüber nicht zur Finanzierung seines Alexis de Tocqueville Instituts äußern wollte.

Anzeige

Er habe zunächst vermutet, Brown arbeite als eine Art Spion für SCO, doch wenn dies so wäre, hätte SCO sein Geld nicht sehr gut angelegt. Brown habe versucht, seine wahren Beweggründe für das Interview nicht zu erkennen zu geben und entsprechend nicht sehr zielgerichtet gefragt, schreibt Tanenbaum weiter.

Von Brown erhobene Vorwürfe, Linus Torvalds habe sich zu sehr an Minix bedient, um Linux zu entwickeln, weist Tanenbaum, der nicht gerade als ausgemachter Torvalds-Freund gilt, zurück. Nach seinem Wissen habe Torvalds den ersten Linux-Kernel allein geschrieben, woran Tanenbaum auch seine Kritik an Torvalds und Linux festmacht. Tanenbaum kritisiert das Design von Linux als monolithischen Kernel, hatte Tanenbaum Minix doch mit einem Microkernel ausgestattet, was er selbst bis heute für das bessere Design hält. Tanenbaum, der in der Entstehungszeit von Linux in diesem Zusammengang erhebliche Streitereien mit Torvalds austrug, stellte aber klar, dass er mit diesem nicht "verfeindet" sei.

Kenneth Brown habe sich vor allem verwundert darüber gezeigt, dass ein Mann allein ein Unix-artiges Betriebssystem schreiben könne, doch dies ist nach Ansicht von Tanenbaum nichts Besonderes und Torvalds weder der Einzige noch der Erste, der dies vollbracht habe. Sicherlich habe Torvalds dabei nicht in einem "Vakuum" begonnen und sei von seiner Umwelt beeinflusst worden, aber der Code sei sein eigener.


eye home zur Startseite
Benjamin Stuppin 18. Okt 2004

Wenn du dich wirklich in der Materie auskennen würdest wäre dir bekannt das Linus ein...

Benjamin Stuppin 18. Okt 2004

Naja ich bin Linux/BSD-User und du bist jemand der keine Ironie versteht. ;)

Benjamin Stuppin 18. Okt 2004

Naja .. hast du bei dem Briefwechsel von Tanenbaum - Linus auch mal auf die Tippfehler...

Cabrio 25. Mai 2004

Wann wachen wir endlich auf in old Europe ??? Tanenbaum hin und her, Torvalds hin und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  2. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  3. 239,35€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer...

    nightmar17 | 17:51

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 17:49

  3. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  4. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39

  5. Probleme Schatten des Krieges

    Friesse | 17:10


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel