Abo
  • Services:
Anzeige

Grafikkarten? Nicht mehr von TerraTec

TerraTec Electronic steigt aus dem Grafikkarten-Geschäft aus

Nachdem Guillemot bereits aus dem Grafikkarten-Geschäft ausstieg, folgt nun auch das deutsche Unternehmen TerraTec. Die bereits angekündigten neuen Boards der beiden Hersteller ATI und Nvidia sollen nicht mehr ins TerraTec-Portfolio aufgenommen werden.

TerraTecs geschäftsführendem Gesellschafter Heiko Meertz zufolge werde einem im Grafikkartenmarkt von den Chip-Lieferanten die Luft zum Atmen entzogen: "ATI und Nvidia 'bekriegen' sich und wollen eigenständig als Marken erkannt werden!", beklagt Meertz. Da bliebe für selbstständige Brands wie TerraTec - aber auch Herkules in der Vergangenheit - keine Chance mehr im Markt. "Wenn wir Produkte unter dem Namen TerraTec platzieren, müssen wir diese auch beeinflussen können." Dies sei Meertz zufolge zum Schluss bei den Grafikkarten-Lieferanten nicht mehr möglich gewesen, so dass ein Ausstieg zwingend war.

Anzeige

Wenn nur noch ATI und Nvidia als Grafik-Marken in Erscheinung treten, seien strukturelle Probleme vorprogrammiert, bemängelt Meertz. Ob diese Entwicklung im Grafikbereich vom Handel oder Kunden positiv aufgenommen wird, könne nur die Zukunft zeigen. Ein Hintertürchen scheint sich TerraTec nach zwei Jahren Grafikkarten-Geschäft dennoch offen halten zu wollen: Man werde die Entwicklung in aller Ruhe abwarten, erklärt Meertz. In der Zwischenzeit sollen bestehende Kunden weiter betreut werden, verspricht der Geschäftsführer.

Trotz des Ausstiegs aus dem Grafikkarten-Geschäft zieht Meertz dennoch für TerraTec eine positive Bilanz: "Für uns waren die Grafikboards eine zusätzliche Eintrittsoption in die Gamer-Welt." Das Mystify-Brand und die übrigen Gamer-Produkte sollen vom Abschied aus dem Grafikkarten-Segment unbeeinflusst bleiben. Bestehende Produkte wie Mäuse, CaseModding, Headsets oder Wasserkühlungen werden unter dem auch für die Grafikkarten genutzten Namen "Mystify" weiter im Programm bleiben.

Guillemot hatte seinen Ausstieg mit zu geringen Margen begründet und ATI vorgeworfen, dass man nicht genügend Möglichkeiten zur Entwicklung eigener Hardware-Designs erhalten hätte. Allerdings wichen andere Hersteller durchaus stark vom Referenz-Design ab, indem sie eigens entwickelte Kühlersysteme integrierten - nur wer sich durch Besonderheiten von der Konkurrenz abhebt, kann mehr verlangen und auffallen, ansonsten zählen bei Standard-Designs für den Kunden im Grunde nur der Chip-Hersteller und der Preis. TerraTec bot - abgesehen von einer wassergekühlten Grafikkarte - hauptsächlich Standard-Ware.


eye home zur Startseite
rattenfänger 14. Okt 2004

nana, wir sollten doch sachlich bleiben (ausser, wenn's um Schunk geht!)

alleswisser 13. Okt 2004

@freundeskreis: werden umlaute bei einer internetverbindung aus hongkong eigentlich nicht...

auch-besserwisser 13. Okt 2004

Lieber Freundeskreis, da ist etwas Wahres dran. Besonders die Aussagen zum...

Freundeskreis 12. Okt 2004

zum einen sehr interessant was hier f*r insider wissen raus getratscht wird und...

HDL 04. Okt 2004

....aber zu den Entlassungen wird ja hier scheinbar lieber nicht berichtet, oder wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRK ENGINEERING, München
  2. MRU GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim
  3. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  2. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  3. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  4. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  5. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  6. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  7. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  8. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  9. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  10. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Keine Roboter

    DAUVersteher | 17:00

  2. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    rafterman | 17:00

  3. Re: Bei 30 000 Angestellten hat nur eine Frau...

    chewbacca0815 | 16:59

  4. Re: Spektakulär...

    Kakiss | 16:56

  5. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    Morphy | 16:55


  1. 16:35

  2. 15:53

  3. 15:00

  4. 14:31

  5. 14:16

  6. 14:00

  7. 12:56

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel