Abo
  • Services:
Anzeige

Termin- und Adressplaner Agendus 8.0 für PalmOS erhältlich

Agendus 8.0 mit Vorlagen-Funktion und Roll-Over-Meetings

Der US-Software-Hersteller iambic bietet ab sofort die Version 8.0 der Termin- und Adress-Software Agendus erneut in zwei Ausbaustufen an. Mit der aktuellen Version halten endlich Vorlagen Einzug in die Software, während die Roll-Over-Meetings - besser bekannt als flexible Termine - nur der Professional-Version vorbehalten bleiben.

Mit Agendus 8.0 erhielt die Software endlich eine Funktion für Vorlagen, um häufig wiederkehrende Ereignisse leichter anlegen zu können, wie man es etwa schon lange Zeit aus DateBk kennt. Die Software soll Termine automatisch mit passenden Icons versehen, wenn der Termin entsprechende, selbst bestimmbare Schlüsselwörter enthält. Die Adresseinträge unterstützen jetzt Geburtstagsfunktion, auch wenn es sich bei den Geräten nicht um einen Tungsten T3 oder E handelt, die überarbeitete PIM-Fuktionen erhalten haben. Die Aufgaben liefern verbesserte Filter-Optionen für die Anzeige.

Anzeige

Agendus 8
Agendus 8
Die weiteren Änderungen sind eher kosmetischer Natur: So wurde die Oberfläche an einigen Stellen verändert und JPEG-Bilder lassen sich sowohl zu Adresseinträgen als auch zu Aufgaben zuweisen und in den entsprechenden Ansichten anzeigen. Neben einer beliebigen Farbe lassen sich auch JPEG-Bilder als Hintergrund der Applikation verwenden. Die Software kann mit einer zu bestimmenden Ansicht gestartet werden, wobei die Monatsdarstellung jetzt zwei verschiedene Ansichten erhielt.

Die Professional-Ausführung bietet darüber hinaus die bereits lange Zeit aus DateBk bekannten flexiblen Termine, die bei Agendus 8 nun Roll-Over-Termine heißen. Ein solcher Termin springt immer zum Folgetag, bis dieser abgehakt wurde und stellt somit eine Mischung aus Termin und Aufgabe dar, weil dieser bis zur Erledigung immer im Kalender sichtbar bleibt.

Agendus 8
Agendus 8
Zudem lassen sich Gesprächstermine mit mehreren Kontakten versehen und aus einem Alarm-Dialog lassen sich Anrufe tätigen oder E-Mails respektive SMS versenden, wobei installierte E-Mail oder SMS-Applikationen unterstützt werden. Schließlich wurde Agendus an die Möglichkeiten aktueller PalmOS-Geräte angepasst und soll optimal mit diesen zusammenarbeiten.

Agendus 8.0 Standard für PalmOS ist ab sofort in englischer Sprache über iambic.com für 24,95 US-Dollar erhältlich. Die Professional-Ausführung kostet dann 39,95 US-Dollar. Eine 15-Tage-Testversion steht nach einer Zwangsregistrierung zum Download bereit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hannover, Gallin bei Hamburg
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 30,99€
  3. 429,00€ bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Komfortfunktionen gibt es generell nicht

    Hotohori | 16:59

  2. Re: 100$ + Netzteil + SD-Karte

    chris1284 | 16:57

  3. Re: Ein kryptonit

    Hotohori | 16:55

  4. Re: Langsam schwirrt mir der Kopf - vor Visionen...

    Dwalinn | 16:54

  5. Re: Und danach kommt dann Super Duper Vectoring.

    Andi2k | 16:53


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel