Abo
  • IT-Karriere:

Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

Googles Desktop-Suche als Konkurrenz zur Longhorn-Suche

Wie die New York Times berichtet, arbeitet Google an einer Desktop-Applikation für die lokale Suche nach Dateien und Texten auf Windows-PCs. Die fertige Software soll in Kürze als kostenloser Download angeboten werden. Damit will Google ein Konkurrenzprodukt zu der überarbeiteten Suchfunktion im kommenden Windows-Betriebssystem Longhorn anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Desktop-Applikation soll innerhalb von Google bereits seit etwa einem Jahr im Einsatz sein und den Codenamen Puffin tragen. Weitere Angaben zur Arbeitsweise der Such-Software oder deren Besonderheiten liegen derzeit nicht vor. Unbekannt ist auch, wann die kostenlose Google-Such-Software erscheinen wird.

Wie die New York Times zu berichten weiß, will Google mit Puffin eine Konkurrenz zu den Suchfunktionen in der kommenden Windows-Version Longhorn anbieten. Die Longhorn-Suche verarbeitet demnach Anfragen, die in ganzen Fragesätzen formuliert werden können und nutzt dabei auch Informationen aus dem Internet. Demnach können Anfragen in der Form "Was ist eine Firewall?" oder "Wo finde ich meine Fotos?" von der Longhorn-Suche verarbeitet werden, was passende Ergebnisse liefern soll. Microsoft will damit die Trennung zwischen Desktop und Internet aufheben, indem derartige Fragen beantwortet werden, ganz gleich wo diese Informationen gesammelt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 0,49€
  3. 15,99€
  4. (-64%) 35,99€

JTR 20. Mai 2004

Tja, dann wird Google eine Aktiengesellschaft und MS kauft sich die Mehrheitsanteile, und...

Huch 20. Mai 2004

weisst du CM: es interessiert echt weder MS noch Google noch irgendjemanden was so eine...

Hummer 19. Mai 2004

wozu brauch' ich Dich ?

YoMama 19. Mai 2004

warum sollten sie es nicht schaffen? windows/outlook bietet doch diese möglichkeit an...

Selkie 19. Mai 2004

Ich fänd das ziemlich praktisch Google@Home würde mir auch auf der Arbeit helfen, ich...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /