Abo
  • Services:

Sicherheitslücken in CVS, Subversion und libneon

Angreifer können durch Fehler beliebigen Code ausführen

Der Sicherheitsexperte Stefan Esser weist auf zum Teil kritische Sicherheitslücken im Concurrent Versions System (CVS), Subversion und der Bibliothek libneon hin. Durch diese ist es Angreifern mitunter möglich, beliebigen Code auszuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sicherheitslücke in CVS soll in stabilen Versionen bis einschließlich 1.11.15 und in Feature-Releases bis einschließlich 1.12.7 enthalten sein und es Angreifern erlauben, beliebigen Code auszuführen und so auch die Code-Repositories zu verändern. Nutzern von CVS wird daher ein Update auf eine aktuelle Version empfohlen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf

Auch im möglichen CVS-Nachfolger Subversion bis einschließlich Version 1.0.2 entdeckte Esser eine Sicherheitslücke, die das Ausführen von beliebigem Code erlaubt. Schuld ist hier ein unsicherer Aufruf innerhalb der Datumsprüfung von Subversion. Da es sehr einfach sei, die entsprechende Sicherheitslücke auszunutzen, rät Esser dringend zu einem Update auf eine aktuelle Version.

In der Bibliothek libneon fand Esser einen ähnlichen Fehler. Die Bibliothek wird vor allem von OpenOffice und Subversion verwendet, die beide aber die fehlerhafte Funktion nicht nutzen und daher nicht verwundbar sind. Dennoch sollte die Bibliothek aktualisiert werden, da möglicherweise andere Anwendungen diese Funktion trotzdem verwenden könnten und damit verwundbar wären.



Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Netzwerk-IT-Profi 19. Mai 2004

Genau! Die Sicherheitslücke ist bei den IT-Profis schon länger bekannt - sie sollte...

Herb 19. Mai 2004

Wer sagt, dass Golem die Info zuerst hatte?

seaxx 19. Mai 2004

Jaja, und die Sicherheitslücken bei Linux sind ja soooooo viel länger offen, als die bei...

_Uzul_ 19. Mai 2004

so lob ich mir das. meldung von 10:09Uhr (golem) und fix von 11:12Uhr :)


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /