Jetzt doch: Sammy kauft Sega

Börsentransaktion im Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar

Bereits 2003 hatte der japanische Spielautomaten-Hersteller Sammy versucht, den Videospielkonzern Sega zu übernehmen; aus der Fusion wurde allerdings nichts, Sammy erwarb schließlich nur eine Minderheitsbeteilung. Jetzt wird es allerdings doch noch zum Kauf kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vorstand von Sammy kündigte an, jetzt die Mehrheit an Sega übernehmen zu wollen; der Wert der dadurch stattfindenden Börsentransaktion soll bei 1,4 Milliarden US-Dollar liegen.

Sammy, Marktführer in Japan bei den so genannten Pachinko-Spielemaschinen - einer Art Flipper -, will durch die Übernahme zukünftig im Spielhallenbereich auf bekannte Sega-Lizenzen wie Sonic The Hedgehog zurückgreifen können. Zudem will man durch das Softwareangebot von Sega seinen Geschäftsbereich ausweiten, da man auf längere Sicht nur ein begrenztes Wachstumspotenzial im Markt für Spielhallen-Konsolen sieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SURE 612 24. Jul 2004

ich meine natürlich GOLDEN AXE nicht BATTLE AXE *schäm*

SURE 612 24. Jul 2004

als alter master system & dream cast besitzer freue mich über jede news von SEGA die...

Thirsk 19. Mai 2004

Der Deal ist gescheitert, da man Sammy mafiöse Beziehungen nachgesagt hat, SEGA wollte...

Martin Lethaus 19. Mai 2004

Was ist denn das für eine News? Laut meinen Infos (beschäftige mich täglich mit...

KC85/3 19. Mai 2004

Ich denke das war eher diese Matrix Online Geschichte. Umgehauen hat die mich aber auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  2. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  3. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /